Lennestadt NachrichtenOlpeTopmeldungenVerschiedenes

LenneSchiene – Weichen stellen für Dorf.Stadt.Leben

Lennestadt – „Wir brauchen Sie, Ihre Ideen und Vorstellungen, um LEADER zu entwickeln und umzusetzen.“ Mit diesem Leitgedanken eröffnete am vergangenen Dienstag der Beigeordnete der Stadt Lennestadt Karsten Schürheck die Auftaktveranstaltung in der Schützenhalle Sporke und begrüßte die rund 90 Interessierten.

Im Anschluss stellten die beauftragten Büros WGF Landschaft und Bioline die Inhalte und Ziele des LEADER-Programms vor. Eine Voraussetzung für die Bewerbung ist ein regionales Entwicklungskonzept, das mit Hilfe aller Bürgerinnen und Bürger erarbeitet wird. Zu erwarten ist, dass sich in NRW annähernd 40 bis 45 Regionen bewerben werden. Das Land jedoch strebt nur eine Zulassung von ca. 20 bis max. 24 LEADER-Regionen an.

Der Auftakt in der Schützenhalle Sporke (Foto: Stadt Lennestadt).
Der Auftakt in der Schützenhalle Sporke (Foto: Stadt Lennestadt).

Die Bewerbung für das Leader-Programm ist bis jetzt dem von dem Fördergeber vorgegebenen inhaltlichen Schema gefolgt. Bestimmte Programmpunkte und Arbeits- bzw. Handlungsfelder sind zu untersuchen, um ein Gerüst für konkrete Projekte unter Einbeziehung der Bürgerschaft zu erhalten.

Nach Beendigung der sehr theoretischen Anfangsphase werden für das Leader-Projekt jetzt Arbeitsgruppen mit den Bürgern für konkrete Projekte eingerichtet. Diese Projekte werden aus und mit den einzelnen Dörfern entwickelt. Da in vielen Dörfern gleichartige Probleme und Vorstellungen bestehen, ist das die Grundlage für übergreifende Projekte, wie es die LenneSchiene im Zuge der Regionalen mit ihrer interkommunalen Zusammenarbeit bereits vorlebt.

Alle Bürger sind nun gefragt und willkommen, die sich für die positive Zukunft und Entwicklung ihrer Heimat einsetzen wollen.

In den anstehenden themenbezogenen Werkstätten kann jeder seine konkreten Projektideen einbringen. Im Vorfeld dazu können diese Ideen den beteiligten Kommunen bereits ab sofort mitgeteilt werden ([email protected]).

Termine für die Werkstätten:

  • Land-/Forstwirtschaft/Natur/Klima/Energie/Tourismus: 25. November 2014, 18.30 bis 21.00 Uhr, Finnentrop
  • Bürgerschaftliches Engagement/Identität: 26. November 2014, 18.30 bis 21.00 Uhr, Wiblingwerde
  • Dorf.Stadt.Leben: 27. November 2014, 18.30 bis 21.00 Uhr, Plettenberg
  • Wirtschaft/Arbeit: 27. November 2014, 18.30 bis 21.00 Uhr, Iserlohn

Erfreulicherweise haben sich bereits einige Bürger zur Mitarbeit bereiterklärt, jeder weitere engagierte Mitbürger ist sehr willkommen. Zur besseren Planung der Veranstaltungen und eventuell Bildung von Fahrgemeinschaften wird um Rückmeldung an die Kommunen gebeten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"