BlaulichtreportLennestadtOlpe

Lennestadt: Rauchentwicklung aus Fahrstuhlschacht – zwei Personen vorsorglich ins Krankenhaus gebracht

Lennestadt – Auf Grund eines technischen Defekts kam es am Dienstagmittag, den 26.07.2016 gegen 13.11 Uhr zu einer Rauchentwicklung aus einem Fahrstuhlschacht in einem Wohn- und Geschäftsgebäude in Altenhundem. Da sich die Lage anfangs unübersichtlich gestaltete und eine Verqualmung in einem der oberen Stockwerke sichtbar war, wurde das Alarmstichwort auf “Zimmerbrand mit Person” erhöht. Durch den ersteintreffenden Rettungsdienst wurde das fünfstöckige Gebäude mit Hilfe von Passanten weitgehend geräumt. Zwei Personen, die sich im Treppenhaus des Gebäudes aufhielten, wurden vom Rettungsdienst behandelt und vorsorglich mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung zur Kontrolle ins Krankenhaus gebracht. Eine Dritte Person konnte nach ersten Untersuchungen vor Ort durch den Notarzt entlassen werden. Glücklicherweise befanden sich keine Personen mehr im Fahrstuhl. Die Feuerwehr ging unter schwerem Atemschutz in das Gebäude vor um die Rauchentwicklung zu lokalisieren. Zusätzlich wurde die Drehleiter von außen in Stellung gebracht. Dabei stellte sich heraus, dass es sich um einen technischen Defekt am Fahrstuhl handelte und somit die Verqualmung auslöste. Aufgrund der Verqualmung wurde das Gebäude durch die Feuerwehr mit zwei Hochleistungslüftern belüftet.

Die Feuerwehr Lennestadt war mit ca. 35 Einsatzkräften und 6 Fahrzeugen vor Ort. Neben Feuerwehr waren auch der Rettungsdienst Kreis Olpe und die Polizei an der Einsatzstelle. Die Hundemstraße war für ca. 1.5 Stunden nur einseitig befahrbar.

Veröffentlicht von:

Despina Tagkalidou
Despina Tagkalidou
Despina Tagkalidou veröffentlichte diesen Artikel auf Südwestfalen Nachrichten. Sie ist in der Lüdenscheider Redaktion unter 02351-9749710 und per Mail unter [email protected] erreichbar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"