Olpe/Rhode – Am Montagabend gegen 18:10 Uhr ereignete sich auf der Stader Sraße kurz vor dem Ortsteil Rhode ein Verkehrsunfall mit drei verletzten Personen. Ein Pkw war vermutlich aufgrund stark überhöhter Geschwindigkeit nach rechts von der Fahrbahn abgekommen, rotierte dabei um 180 Grad und schlug letztendlich mit dem Heck in drei Bäume ein.

Neben der eingesetzten Polizei aus Olpe war der Rettungsdienst mit drei Rettungs- sowie einem Krankentransportwagen und einem Notarzt vor Ort. Die drei Fahrzeuginsassen wurden zunächst in umliegende Krankenhäuser transportiert. Am verunfallten Pkw entstand Totalschaden.

Quelle: Kreispolizeibehörde Olpe

Quelle: Kreispolizeibehörde Olpe

Quelle: Kreispolizeibehörde Olpe

Quelle: Kreispolizeibehörde Olpe

Quelle: ots

Südwestfalen Nachrichten | Am Puls der Heimat.

Ihr Kommentar zum Thema

Ich akzeptiere