OlpeOlpe NachrichtenVeranstaltungen in Südwestfalen

Unterhaltsame Abende in der Olper Stadthalle

Olpe – Drei Veranstaltungen der Stadthalle Olpe möchten wir Ihnen hier vorstellen. Im Februar und März wird es heiter und literarisch-musikalisch auf der Olper Bühne zugehen.

Scharfzüngige Komödie um Eltern und Lehrer

Claudia Rieschel (Foto: Oliver Fantitsch)
Claudia Rieschel (Foto: Oliver Fantitsch)

„Frau Müller muss weg“ auf der Olper Bühne

Sie haben ihr Urteil gefällt und tragen ein Misstrauensvotum in der Tasche: „Frau Müller muss weg“, ehe sie die Zukunft ihrer Kinder vernichtet. Mit scharfzüngigem Witz nimmt sich gleichnamige Komödie von Lutz Hübner des Lehrer-Eltern-Dilemmas an. Zu sehen ist das Stück mit Claudia Rieschel in der Titelrolle am 19. Februar, 20 Uhr, in der Olper Stadthalle.

Fünf Elternvertreter haben die Lehrerin Frau Müller um eine Unterredung gebeten, um ihr zu sagen, was sie von ihr halten: nämlich nichts. Schnell artet das sachliche Gespräch in Vorwürfe, Beleidigungen und Beschimpfungen aus – Frau Müller soll weg. Dann die große Überraschung: Die Leistungen der Kids sind gar nicht so schlecht wie befürchtet. Da wechselt die Stimmung. Frau Müller soll bleiben. Wird sie bleiben? Das Publikum wird am Schluss mit einer völlig unvorhersehbaren Wendung konfrontiert.

VVK (11 bis 14 Euro; Schüler und Studenten 50 Prozent Ermäßigung): Foyer im Olper Rathaus, Ticketservice 02761/830 und www.olpe.de.

Berühmte Gestalten der Weltliteratur

Unterhaltsamer literarisch-musikalischer Abend

Den Begriff der Weltliteratur hat Johann Wolfgang von Goethe geprägt. Literatur, so meinte er, sei ein Gemeingut der Menschheit und überschreite die Nationen. Autoren haben in den vergangenen Jahrhunderten eine Reihe berühmter Gestalten geschaffen. Eine kleine Auswahl präsentieren Professor Dr. Friedhelm Drechsler und das Ensemble Bernward Koch am 26. Februar, 20 Uhr, in der Stadthalle Olpe.

„Vom Ritter, der gegen Windmühlen kämpfte, bis zum Mönch, der das Lachen verbieten wollte“ ist der Abend betitelt. Das Publikum hört vom Prinzen, der über den Sinn des Daseins sinniert, vom Gentleman, dessen Zeugung durch das Schlagen einer Standuhr beinahe verhindert worden wäre, vom Großinquisitor, der Jesus verhaften würde; einem mörderischen Wal und dem Leben Adam und Evas im Paradies.

Die von Friedhelm Decher vorgetragenen Texte interpretieren Bernward Koch, Christiane Böhm und Christoph Koch einfühlsam musikalisch. Auf diese Weise werden großartige Gestalten der Weltliteratur auf neue und spannende Weise erlebbar.

VVK (10 Euro; Schüler und Studenten 5 Euro): Foyer im Olper Rathaus, Ticketservice 02761/830 und www.olpe.de.

Bernward Koch und Friedhelm Decher (Quelle: mep network GmbH)
Bernward Koch und Friedhelm Decher (Quelle: mep network GmbH)

Zwei Paare auf Kollisionskurs

Helmut Zierl (Foto: Red Point)
Helmut Zierl (Foto: Red Point)

Beziehungskomödie mit spritzigen Dialogen

Zwei moderne Mittelschicht-Paare und ihre Welten treffen in der Beziehungskomödie „Wir lieben und wissen nichts“ aufeinander. Unter anderem agiert TV-Star Helmut Zierl am 19. März, 20 Uhr, auf der Bühne der Olper Stadthalle.

Karrierefrau Hannah hat einen Superjob in Zürich, als Zen-Coach für gestresste Bankmanager. Ihr Langzeit-Freund, der sensible Sebastian, soll sie begleiten. In ihre Wohnung ziehen währenddessen Tier-Physiotherapeutin Magdalena und ihr immer unter Strom stehender Mann Roman. In ihm erkennt Sebastian auf Anhieb seinen Erzfeind – im Gegensatz zu Hannah, die Gefallen an seinen Macherqualitäten findet. Umgekehrt wird Magdalena von Sebastians Melancholie magisch angezogen. Im Offenen wie im Unterschwelligen geraten die Vier und ihre Beziehungen immer mehr auf Kollisionskurs.

VVK (11 bis 14 Euro; Schüler und Studenten 50 Prozent Ermäßigung): Foyer im Olper Rathaus, Ticketservice 02761/830 und www.olpe.de.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"