Aktuelles aus den OrtenOlpeOlpe NachrichtenTipps aus der Redaktion & Editorial

Vier klasse Live-Konzerte umsonst und draußen

Olper Kulturamt lädt wieder „donnerstags auf den Marktplatz“

Olpe – Umsonst und draußen – das ist immer eine gute Kombination! Wenn dann die Bands so gut sind wie die Akteure der Reihe „Donnerstags auf dem Marktplatz“, steht ein Super-Live-Sommer bevor. Vier klasse Konzerte spendiert das Olper Kulturamt im August.

The Queen Kings präsentieren am 8. August, 19.30 Uhr, allerfeinsten Queen-Tribute. Die Band mit Leadsänger Mirko Bäumer und Musikern, die auch beim Musical „We will rock you“ und sogar mit Queen selbst auftraten, überzeugt jedes Mal aufs Neue ganz authentisch mit ihrer mitreißenden Show. Das Besondere an den Queen Kings: Sie sind keine Look-a-like- Band, sondern bringen eine persönliche Note ein. Dafür genießt die Profiformation beim Publikum nicht nur in Deutschland, sondern europaweit höchstes Ansehen. Im umfangreichen Repertoire finden sich Welthits wie „We are the Champions“, „Radio Gaga“, „A Kind of Magic“ und „Bohemian Rhapsody“ sowie weniger bekannte Titel, die Queen-Kennern besonders am Herzen liegen.

Mit Krüger Rockt! betritt am 15. August, 19.30 Uhr, die schärfste Rock’n’- Roll-Band seit Einführung der Anschnallpflicht die Bühne. Der Heidelberger Boogie- Woogie-Pianist Harald „Lee“ Krüger malträtiert das Klavier mit Händen, Füßen und anderen Körperteilen – allein schon das ist eine Show. Zu hören gibt‘s alles, was die Fünfziger zu bieten hatten, ob Schnulze, Doo-Wop, Boogie oder Rockabilly. Chuck Berry, Little Richard, Bill Haley, Everly Brothers, Jerry Lee Lewis, Elvis, Gene Vincent, Buddy Holly und viele mehr zählen zu den Musikern, die den Stoff für die größte Rock’n’Roll-Show südlich von Spitzbergen lieferten.

Brothers in Arms muss man dem Olper Publikum eigentlich nicht mehr vorstellen. Schon 2009 und 2011 gastierten die Musiker auf der Open-Air-Bühne des Marktplatzes und begeisterten die Musikfans mit den nahezu perfekt gespielten Hits der legendären Gruppe Dire Straits. Die Band reproduziert am 22. August, 19 Uhr, live die Hits, den Geist und die Atmosphäre der Originale um die Knopfler-Brüder.

Von „Down to the Waterline” über „Sultans of Swing”, „Telegraph Road” und „Money for nothing“ bis hin zum namensgebenden „Brothers in Arms“ fehlt keiner der großartigen Titel.

„Maximum Music Play“ versprechen seven ab! am 29. August, 19 Uhr. Spielfreude, Erfahrung und musikalisches Können sind die Zutaten, die ihren Konzerten Würze geben. Das umfangreiche Repertoire erweitern seven ab! ständig mit aktuellen Hits, sodass die Band um die Frontleute Stephanie Nix und Lars Freiberg ein großes Spektrum der Rock- und Popmusik nahezu originalgetreu wiedergibt.

Veröffentlicht von:

Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche gehört seit 2009 der Redaktion Südwestfalen-Nachrichten an. Sie schreibt als Journalistin über regionale Themen und besondere "Landmomente". Alexandra ist Mitglied im DPV (Deutscher Presse Verband - Verband für Journalisten e.V.). Sie ist über die Mailadresse der Redaktion erreichbar: [email protected]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"