Welver (ots) – Am Samstagabend, gegen 17:20 Uhr, beobachtete eine Zeugin, wie der Fahrer eines 3er BMW auf der Bahnhofstraße/Buchenstraße rückwärts wendete, und dabei ein Verkehrsschild umfuhr.

Der Fahrer entfernte sich vom Unfallort, ohne sich um den angerichteten Schaden zu kümmern. Da das Kennzeichen des Unfallfahrzeuges bekannt war, suchten die Polizeibeamten den 40-jährigen Mann an seiner Wohnung in Ense auf. Dabei stellten sie fest, das der Mann deutlich unter Alkoholeinwirkung stand. Ein Atemalkoholtest erbracht einen Wert von etwa 1,6 Promille.

Die hatte zur Folge, dass eine Blutprobe entnommen, der Führerschein sichergestellt, und eine Anzeige geschrieben wurde. An dem Fahrzeug des Mannes konnten Spuren gesichert werden, die zu dem zuvor beschriebenen Unfall passten.

Südwestfalen Nachrichten | Am Puls der Heimat.

Ihr Kommentar zum Thema