Geseke (ots) – Am Mittwochmorgen gegen 01:30 Uhr meldeten Bewohner eines Mehrfamilienhauses an der Störmeder Straße, dass sie aus einer Wohnung Schüsse gehört hätten. Daraufhin wurden mehrere Streifenwagen an die Anschrift entsandt.

Das Gebäude wurde umstellt und die Ermittlungen zur Klärung des Sachverhaltes aufgenommen. Schnell stellte sich heraus, dass die Schussabgaben in der Wohnung eines vor kurzem verstorbenen Mieters erfolgt waren. Dort hielt sich nur der 32-jährige Sohn auf, der gegen 02:30 Uhr beim Verlassen der Wohnung festgenommen werden konnte.

Personen wurden durch die Schüsse in der Wohnung und der anschließenden Festnahme nicht verletzt. Bei der Wohnungsdurchsuchung wurden mehrere Waffen und Munition sichergestellt. Die Ermittlungen dauern an.

Südwestfalen Nachrichten | Am Puls der Heimat.

Ihr Kommentar zum Thema