Möhnesee (ots) – Bei seiner Trainingsfahrt am Dienstagmorgen gegen 09:30 Uhr entlang des südlichen Rad- und Fußweges von der Sperrmauer Richtung Hebebrücke stürzte ein 48-jähriger Rennradfahrer schwer und wurde nach notärztlicher Erstversorgung mit einem Rettungstransporthubschrauber in eine Dortmunder Klinik geflogen.

Der Radfahrer fuhr von der Sperrmauer in Richtung Hebebrücke. Auf der hügeligen und kurvenreichen Strecke übersah er ein landwirtschaftliches Fahrzeug, das mit einem Ausleger Schnittarbeiten durchführte. Ungebremst fuhr der 48-jährige Mann aus München mit seinem Rennrad auf das Heck des Unimog, und zog sich dabei schwerste Verletzungen zu.

Das Rennrad war völlig demoliert. Der 24-jährige Fahrer des Unimog stand unter Schock und wurde mit einem Rettungstransportwagen in ein Krankenhaus eingeliefert.

Südwestfalen Nachrichten | Am Puls der Heimat.

Ihr Kommentar zum Thema