Rüthen (ots) – Erst vor kurzem hatte ein 55-jähriger Landwirt aus Rüthen etwa 400 bis 500 Strohballen neben einer Scheune am Breitenbuscher Weg/Am Papenweg gestapelt.

Am Donnerstagabend (gegen 19.15 Uhr) wurde durch Zeugen dann der Brand der Strohballen gemeldet. Die Feuerwehr ließ das Stroh kontrolliert abbrennen. Der Sachschaden beträgt nach ersten Schätzungen etwa 7.000 Euro. Da der Verdacht der Brandstiftung besteht, nahm die Kriminalpolizei die Ermittlungen auf und sucht nun weitere Zeugen, die Hinweise auf die Brandentstehung geben können (Telefonnummer: 02902-91000).

SüWeNa - Südwestfalen-Nachrichten | Am Puls der Heimat.

Artikel weiterempfehlen
  • gplus
  • pinterest

Ihr Kommentar zum Thema

Ich akzeptiere