Aktuelles aus den OrtenVeranstaltungenWarstein

Kultur im Februar in Warstein

SO, 3. Februar, 15.30, Neue Aula Warstein-Belecke

“Hermann und der Maulwurf Wunderbar” (HalloDu-Theater)

Eine Wintergeschichte für Kinder ab 4 Jahren
Ein großes Vergnügen für Kinder, Eltern und Großeltern, für die Tante und den Onkel

Ein kalter Wind bläst über das Land und weiße Schneeflocken rieseln aus den Wolken. Es ist Winter, die Erde ist hart gefroren und dem Maulwurf „Wunderbar” ist es nicht mehr gelungen, sich einzugraben. Da kommt das Zimmer, genauer gesagt das Bett von Hermann, als Winter-Quartier gerade richtig. Was sich dann zwischen Hermann und dem Maulwurf abspielt, ist Kindern und Eltern aus eigener Erfahrung bestens bekannt … Aus Hermanns anfänglicher Ablehnung des Eindringlings wird während des Spiels echte Fürsorge und anrührende Freundschaft. Es ist eine der Geschichten, bei denen man sich wünscht, sie sollten immer weitergehen. Aber wer weiß, vielleicht triffst Du ihn ja eines Tages, den kleinen Maulwurf Wunderbar, und die Geschichte geht wirklich weiter.

Karten an der Tageskasse

DO 14. Febr., 20 Uhr – Neue Aula Warstein-Belecke

DAS SCHWEIGENDE KLASSENZIMMER

„Das schweigende Klassenzimmer” erzählt von einer Abiturklasse in der DDR, die sich anlässlich des Ungarischen Volksaufstands 1956 im Unterricht ein Zeichen der Solidarikät für die Opfer entscheidet. Diese Protestaktion hat Reaktionen zur Folge, mit denen weder die Schüler noch ihre Eltern oder die Schulleitung gerechnet haben.
Als die Abiturienten Theo und Kurt im Jahr 1956 von Westberlin in die DDR zurückkehren, haben sie Schockierendes zu berichten. Sie haben Bilder von dem Aufstand in dem kommunistischen Nachbarland Ungarn gesehen und animieren daraufhin ihre Klassenkameraden zu einer Schweigeminute, welche sie im Geschichtsunterricht abhalten. Die Auswirkungen ihrer Aktion haben sie dabei völlig unterschätzt: Der Bildungsminister wird auf die Jugendlichen aufmerksam und erklärt sie zu Staatsfeinden …

Quelle: Kulturentiative Warstein

Themen
ANZEIGE:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Auch interessant!
Close
Back to top button
Close

Adblock Detected

Unsere Online-Zeitung ist kostenlos und zeigt nur eine minimale Anzahl von Werbeflächen an. Mit dieser Werbung zahlen wir unsere Redakteure. Alle reden vom Mindestlohn. Dieser sollte auch für unser Medium gelten!