Werl – Bereits zum siebten Mal fand jetzt der auch schon überregional bekannte und beliebte Niehaves Jugend Cup auf der Werler Golfanlage statt. Bei zwar durchwachsenem aber insgesamt dennoch gutem Golfwetter gingen 50 Teilnehmerinnen und Teilnehmer im Alter von acht bis 18 Jahren aus 14 verschiedenen Golfclubs an den Start. Besonders gute Resonanz gab auch in diesem Jahr wieder auf den Niehaves Mini-Cup, ein 9-Loch-Turnier für die Jüngsten. Elf Jungen und Mädchen spielten dabei mit, darunter auch wieder viele Turnierstarter mit gerade bestandener Platzreife. Vor allem für die Kleineren war dies eine großartige Möglichkeit, neben den Trainingseinheiten auf der Driving Range Golf auch einmal unter richtigen Turnierbedingungen zu spielen. Jeder der „Mini-Flights” wurde von einem regelkundigen und golferfahrenen Mitglied des Golfclubs Werl begleitet. Für optimale Platzbedingungen hatten das Team der Greenkeeper sowie Platzwart Heinz-Jürgen Rusche gesorgt.

Quelle: GC Werl e.V.

Quelle: GC Werl e.V.

Als Siegerin in der Bruttowertung der Mädchen ging nach einer großartigen Runde mit einer Unterspielung von 9,7 auf 9,1 Victoria Dreve vom GC Gut Neuenhof vom Platz. In der Bruttowertung der Jungen siegte Felix Ademmer vom GC Stahlberg, der als ehemaliger Werler Spieler auf bekanntem Terrain spielte. Großartige Leistungen lieferten zudem Thorben Sebastian Scherf und Marvin Stöcker, die sich mit den Plätzen 2 und 3 in der Nettoklasse A in die Reihe der erfolgreichen Werler Jugendlichen eintrugen.

Aber auch die „Minis” schlugen sich tapfer und erzielten sehr gute Ergebnisse. Wie auch im vergangenen Jahr gab es einen Preis für den jüngsten Teilnehmer, der zum zweiten Mal in Folge an Joris Peetom vom GC Royal Saint Barbara Dortmund ging.

Veröffentlicht von:

Despina Tagkalidou
Despina Tagkalidou
Despina Tagkalidou veröffentlichte diesen Artikel auf Südwestfalen Nachrichten. Sie ist in der Lüdenscheider Redaktion unter 02351-9749710 und per Mail unter redaktion@suedwestfalen-nachrichten.de erreichbar.

Südwestfalen Nachrichten | Am Puls der Heimat.

Ihr Kommentar zum Thema

Ich akzeptiere