Kreis Soest – Die bereits im vergangenen Jahr eingeleiten Maßnahmen und Konzepte im Zusammenhang mit Einbrüchen in Wohnungen und Häuser tragen erste Früchte. Die Wohnungseinbrüche im Kreis Soest gingen im ersten Halbjahr 2014 um 4,5 % von 287 auf 274 Fälle zurück.

Die Aufklärungsquote betrug knapp 17 %. In vier von zehn Fällen scheiterte der Einbruch bereits im Versuch, weil Riegel, Alarmanlagen oder aufmerksame Nachbarn die Tat verhindert haben. Daher wird die Präventionskampagne “Riegel vor! Sicher ist sicherer” im Kreis Soest fortgesetzt.

Quelle: ots

Quelle: ots

Quelle: ots

Südwestfalen Nachrichten | Am Puls der Heimat.

Ihr Kommentar zum Thema

Ich akzeptiere