BlaulichtreportMK

130 Feuerwehrmänner auf dem Weg nach Greven

Märkischer Kreis (pmk) – Einsatzkräfte der Feuerwehr aus dem Märkischen Kreis sind auf dem Weg nach Greven. Sie sollen dort ihre Kollegen bei der Beseitigung der Hochwasserschäden unterstützen.

130 Feuerwehrmänner aus dem Märkischen Kreis machten sich am Dienstagnachmittag um 16.35 Uhr auf den Weg ins münsterländische Greven im Kreis Steinfurt. „Sie wurden von der Bezirksregierung angefordert und sollen dort bei der Beseitigung der Unwetterschäden helfen“, meldete Kreisbrandmeister Rainer Blumenrath. Mit im Einsatz sind Mitglieder der Feuerwehren Altena, Neuenrade, Werdohl, Hemer, Menden, Herscheid und Menden. Begleitet werden die Helfer von den beiden stellvertretenden Kreisbrandmeistern Michael Kling und Dieter Grefe. Die Verpflegung vor Ort werden in bewährter Weise die Johanniter aus Lüdenscheid sicherstellen.

Die Einsatzkräfte aus dem Märkischen Kreis werden verstärkt durch 40 Kollegen aus Hagen. Damit erhöht sich die Anzahl der Feuerwehrmänner auf insgesamt 170. Sie sind mit 36 Fahrzeugen auf den Weg nach Greven. Kreisbrandmeister Rainer Blumenrath rechnet damit, dass die Einsatzkräfte im Laufe des morgigen Tages in den Märkischen Kreis zurückkehren können.

Foto: Jens Klein/Märkischer Kreis
Foto: Jens Klein/Märkischer Kreis

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"