Der Männergesangverein Liederkranz Affeln 1873 trägt bereits seit 140 Jahren zur kulturellen Vielfalt Affelns und der Region bei. Seit Gründung als Männerchor im Jahr 1873 pflegen die Mitglieder traditionelles Liedgut, insbesondere Volkslieder und haben so der Sängergemeinschaft ein unverwechselbares Gesicht verliehen. Neben dem Gesang tragen die Männer auch durch das traditionelle Theaterspiel oder die schon legendäre Karnevalssitzung des MGV zur kulturellen Vielfalt ihres Dorfes bei und haben sich so ein unverwechselbares Image auch weit über die Grenzen Affelns hinaus erarbeitet. Das gute Niveau ihrer musikalischen Darbietungen stellen die Sänger im Alter zwischen 25 und 75 Jahren immer wieder unter Beweis. So trägt der Gesangverein seit 1997 durchgängig den Titel Meisterchor, den sie auch im vergangenen Jahr unter der Leitung von Prof. Dr. Hans Frambach erneut bestätigen konnten. Hans Frambach leitet den Chor nun seit 10 Jahren, auch das ist ein kleines Jubiläum.

Foto: MGV Liederkranz Affeln 1873

Foto: MGV Liederkranz Affeln 1873

Unter dem Motto „Musik liegt in der Luft“ möchte der Chor am kommenden Wochenende die 140jährige Geschichte und Tradition mit einem zweitätigen Freundschaftskonzert feiern. „Die Zusage von bisher rund 900 Sängern aus mehr als 35 Chören der Region, die am 14. und 15. Juni auf wechselnden Bühnen ihre Liedvorträge darbieten werden, lässt uns zuversichtlich sein, dass der MGV Liederkranz Affeln 1873 einem fröhlichen und abwechslungsreichen Festprogramm entgegen sehen kann,“ kommentiert der erste Vorsitzende, Klaus Hundrieser, die erfreulich große Zahl an Zusagen befreundeter Chöre. „Wir hoffen auf freundschaftliche Begegnungen, gute Gespräche im Rahmen der Festtage und vor allem schöne Lieder in geselliger und gemütlicher Runde.“

Mit ein wenig Sorge betrachtet der Chor die Zukunft ihres Traditionsvereins. Immer weniger singfreudige Männer treten der Gemeinschaft bei. So konzentrierten sich alle Sänger gemeinsam auf die Anstrengung, neue Mitglieder zu werben. „Wir werden künftig neben der musikalischen Erweiterung unseres Repertoires versuchen, Anreize für neue Sänger zu setzen. Beispielsweise wollen wir im Herbst diesen Jahres mit der Etablierung eines Projektchores, der neben dem normalen Chorbetrieb singbegeisterte Männer aller Altersstufen ansprechen soll, ganz neue Wege beschreiten, um langfristig den Chor und die Vereinsgemeinschaft zu erhalten,“ weiß Chorleiter Frambach über künftige Aktivitäten zu berichten.

Südwestfalen Nachrichten | Am Puls der Heimat.

Ihr Kommentar zum Thema

Ich akzeptiere