BlaulichtreportMärkischer Kreis

Einbrüche zu verzeichnen

Menden/Balve (ots) – Menden

In der Nacht zum Freitag (15./16.11.2012) wurde in die Verkaufs- und Lagerräume eines Türen- und Fensterelementebetriebes an der Westtangente eingebrochen, der zur Zeit renoviert wird. Nach Aufbrechen einer Tür wurden aus dem Gebäude diverse Werkzeuge (Fräsmaschine, Stemmeisen, Winkelschleifer) entwendet. Der Schaden wird auf ca. 1.000,– Euro geschätzt. Aufgebrochen wurde auch das Vereinsheim des BSV Menden im Huckenohlstadion. Offensichtlich hatten unbekannte Täter zunächst versucht, die Glasscheibe einer Eingangstür mit einem Stein einzuschlagen. Als dies misslang, brachen sie die Tür auf. Im Gebäude schlugen sie eine weitere Scheibe einer verschlossenen Tür ein. Nach ersten Feststellungen wurde augenscheinlich nichts entwendet. Die Täter versuchten jedoch, noch einen vor dem Vereinsheim stehenden Opel Transporter zu entwenden, was letztlich nicht gelang. Die Tat ereignete sich in der Nacht zum   Samstag (16./17.11.2012). Der angerichtete Schaden beträgt mehrere Tausend Euro. Das Kriminalkommissariat bittet um sachdienliche Hinweise (Tel. 90996214 o. 90990).

SüWeNa Sponsorenpool:

 

Balve

Durch Geräusche aufmerksam geworden, bemerkte die Hauseigentümerin einen Einbruchsversuch am 17.11.2012, 17:30 Uhr, in ihr freistehendes Einfamilienhaus auf der Lagenholthauser Straße in Garbeck. Sie sah drei männliche, dunkel gekleidete Personen, etwa 1,75 – 1,80 m groß, alle trugen Kopfbedeckungen (Mütze o. Sturmhauben mit Sehschlitzen), die fluchtartig ihr Grundstück verließen. An einem Fenster auf der Gebäuderückseite hatten diese bereits ein Fliegengitter entfernt. Ins Gebäude waren sie noch nicht gelangt.

In der Nacht zum Samstag (16./17.11.2012) brachen unbekannte Täter in ein Firmengebäude auf der Straße Im Braukhaussiepen ein. Sie durchsuchten die Räumlichkeiten und entwendeten eine unbekannte Menge Metallplatten. Der Schaden beträgt mehrere Hundert Euro.

Am Donnerstag, 15.11.2012, 13:15 Uhr, fuhren zwei männliche Personen mit einem LKW auf den Hof einer Firma Am Riepelhof. Als sie sich offenbar unbeobachtet fühlten, luden sie auf dem Hof befindlichen Metallschrott auf die Ladefläche des LKW und entfernten sich wieder. Auffällig an dem LKW war ein Blinklicht auf dem Dach des Führerhauses und große, helle, eckige Aufkleber oder Aufdrucke auf beiden Türen. Das Kennzeichen konnte nicht abgelesen werden. Im LKW befanden sich zwei Personen. Der Fahrer war etwa 40 Jahre alt, ca. 1,80 m groß und trug eine neongelbe Warnjacke. Der Beifahrer war etwa 35 Jahre alt, ebenfalls ca. 1,80 m groß, hatte kurze schwarze Haare und trug schwarze Oberbekleidung, eine schwarze Jeans und schwarze Schuhe. Der Wert der Diebesbeute betrug ca. 200,– Euro. Das Kriminalkommissariat Menden bittet um sachdienliche Hinweise (Tel.: 02373-90996214 o. 90990).

 

 

Originaltext:         Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an datenschutz@arkm.de (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"