BlaulichtreportHemerMK

Fahrt dank Zeugenanruf unterbunden

Hemer – Dank eines Zeugenanrufs am gestrigen Abend wurden zwei rumänische Staatsbürger bei dem Versuch, einen verkehrsgefährdenden und stillgelegten Lkw außer Landes zu schaffen, ertappt. Die Männer wurden beim Anbringen von Kurzzeitkennzeichen von einem Hemeraner Bürger beobachtet, der diese Nacht- und Nebelaktion schließlich der Polizei meldete.

Beide Rumänen wurden bei ihrem anschließenden Abendessen in einem Iserlohner Imbiss von den Beamten des Verkehrsdienstes überrascht. Die Beamten stellten zunächst das Fahrzeug und die am Fahrzeug montierten Kurzzeitkennzeichen sicher. Die Weiterfahrt wurde anschließend untersagt und ein Bußgeldverfahren eingeleitet.

Themen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Back to top button
Close

Adblock Detected

Unsere Online-Zeitung ist kostenlos und zeigt nur eine minimale Anzahl von Werbeflächen an. Mit dieser Werbung zahlen wir unsere Redakteure. Alle reden vom Mindestlohn. Dieser sollte auch für unser Medium gelten!