BlaulichtreportMendenMKThemen

Fahrzeugbrand und kleiner Flächenbrand in Menden

Menden (ots) – Am Sonntagnachmittag kam es für die Feuerwehr Menden fast zeitgleich zu zwei Einsätzen. Im Ortsteil Schwitten wurde ein PKW-Brand gemeldet und an der Arndtstraße brannten ca. 30 qm Waldboden.

Um 15:35 Uhr rückte zunächst der Rüstzug der Feuerwache zur Hochfuhr nach Schwitten aus. Der gemeldete PKW-Brand bestätigte sich bei Eintreffen glücklicherweise nicht. Vermutlich durch einen technischen Defekt war es zu einer Rauchentwicklung an dem Fahrzeug gekommen. Die Feuerwehr nahm ausgelaufene Betriebsstoffe auf und konnte nach kurzer Zeit wieder einrücken.

Flächenbrand an der Arndtstraße - Quelle: Feuerwehr Menden
Flächenbrand an der Arndtstraße – Quelle: Feuerwehr Menden

Fast zur selben Zeit geriet an der Arndtstraße eine ca. 30 qm große Grünfläche mit Laub und Astwerk in Brand. Der um 15:42 Uhr alarmierte Löschzug Mitte der Freiwilligen Feuerwehr hatte das Feuer schnell unter Kontrolle. Als besonders hilfreich stellte sich bei diesem Einsatz das neuartige mittlere Löschfahrzeug dar, welches zurzeit zu Testzwecken bei dem Löschzug Mitte stationiert ist. Das Fahrzeug verfügt über eine festeingebaute Druckluftschaumanlage und führt neben 1000 Liter Löschwasser auch 60 Liter Schaummittel in einem separaten Tank mit. Durch diese Technik kann mit wenig Personal und in kurzer Zeit ein effektiver Schaumangriff eingeleitet werden. Die Einsatzkräfte schäumten den betroffenen Bereich vollständig ein, der Schaum trennt das Brandgut von der Umgebungsluft und entzieht somit den Sauerstoff für den Verbrennungsvorgang.

Zum mittleren Löschfahrzeug (MLF): Das Fahrzeug ist eines von drei fast baugleichen Löschfahrzeugen, welche im Rahmen des Gemeinschaftsprojekt „FeuerwEhrensache“ des Ministeriums für Inneres und Kommunales NRW (MIK NRW) und des Verbandes der Feuerwehren in NRW e.V. (VdF NRW) entwickelt wurden. Den Feuerwehren soll durch das Pilotprojekt „Fahrzeugtechnik“ der FeuerwEhrensache eine motivierende Technik zur Verfügung gestellt werden, denn die Feuerwehr muss in der Fläche erhalten bleiben. An diese Technik werden folgende Anforderungen gestellt: Ausgewogene Technik für tägliche Einsatzszenarien, eigenständiges Beherrschen der meisten Einsätze (Kleinbrand / Ölspur / Unwetterlagen) und Erst-Einsatzfahrzeug zur Menschenrettung (Feuer / Technische Hilfeleistung / Gefahrstoffe). Dieses Anforderungsprofil erfüllt das Mittlere Löschfahrzeug NRW (MLF NRW). Mit diesem vollwertigen Löschfahrzeug kann mit den tatsächlich verfügbaren Einsatzkräften als Erst-Einsatzfahrzeug viel erreicht und eine sicher durchführbare Menschenrettung ermöglicht werden. Das MLF ist noch bis Dezember 2016 bei der Feuerwehr Menden stationiert. In dieser Zeit soll das Fahrzeug sowohl im Übungs-, als auch im Einsatzdienst ausgiebig getestet werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an datenschutz@sor.de (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"