Neuenrade – New York, Rio, Tokio…, nicht genau so, aber irgendwie auch bewegend sind die Stationen der Mendener Band GOOD WOOD auf heimischen Bühnen, u.a. in Balve, Neuenrade und Iserlohn. Seit 2005 gibt die Band Konzerte in Neuenrade, zunächst wiederholt in der Villa am Wall und seit der Umgestaltung des alten Bahnhofes nun schon im siebten Jahr hintereinander im „Kulturschuppen“.

Quelle: Stadtverwaltung Neuenrade

Quelle: Stadtverwaltung Neuenrade

Die Besetzung hat sich im Laufe der Jahre verändert, die Ausstrahlung der Band nicht. Bei jedem Konzert begeistert sie von Anfang an, ist nah am Publikum, nimmt die Zuhörer mit auf ihre ganz eigene Art..

Am Samstag, 25.10.2014, 19.30 Uhr, spielt GOOD WOOD nun wieder im Kulturschuppen und tritt in bewährter Besetzung auf: Günter Spancken (guitars, vocal), Nadine Müller (vocal), Tobias Hommel (bass, guitar, vocal, percussion) und Wilfried Pieper (piano, vocal). Bei einigen Stücken wird die Band von Anja Hommel an der Geige begleitet.

Für das Konzert hat die Band eine interessante Mischung von Songs von Nina Simone, Air, The Coral, Joe Bonamassa, Elliott Smith u.v.a. zusammengestellt. In bewährter Weise lässt GOOD WOOD Elemente aus Rock, Folk, Jazz und Blues in die oftmals eigenwilligen Interpretationen namhafter Musiker einfließen. Und voraussichtlich können auch das Gründungsmitglied Thomas Boelker und der Gitarrist Frank Schröder wie schon im letzten Jahr wieder ein „Intermezzo“ spielen. Eintrittskarten für das Konzert sind zum Preis von 12,00 € im Vorverkauf an der Bürgerrezeption im Neuenrader Rathaus erhältlich.

Veröffentlicht von:

Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche gehört seit 2009 der Redaktion Südwestfalen-Nachrichten an. Sie schreibt als Journalistin über regionale Themen und besondere "Landmomente". Alexandra ist Mitglied im DPV (Deutscher Presse Verband - Verband für Journalisten e.V.). Sie ist über die Mailadresse der Redaktion erreichbar: redaktion@suedwestfalen-nachrichten.de

Südwestfalen Nachrichten | Am Puls der Heimat.

Ihr Kommentar zum Thema

Ich akzeptiere