Hemer (ots) – Polizeibeamte kontrollierten Freitagmittag am Mühlenweg vor der dortigen Schule einen verdächtigen 14-jährigen Jungen. Die Kontrolle nahm er zum Anlass, die Beamten mit Schimpfworten weit unterhalb der Gürtellinie zu versehen. Bei der anschließenden Durchsuchung fanden die Polizisten einen Teleskopschlagstock vor und stellten ihn sicher. Als die Beamten sich entschlossen, den Jungen mit zur Wache zu nehmen, griff er einen der beiden mit einem Kniestoß an, verfehlte ihn jedoch glücklicherweise knapp. Der 14-Jährige musste gefesselt werden, um weitere Angriffe abzuwehren. Er wurde auf der Wache an einen Erziehungsberechtigten übergeben.

Den 14-jährigen Delinquenten erwartet ein Strafverfahren wegen Widerstandes gegen Vollstreckungsbeamte, Verstoßes gegen das Waffengesetz, Beleidigung sowie versuchter Körperverletzung.

Südwestfalen Nachrichten | Am Puls der Heimat.

Ihr Kommentar zum Thema

Ich akzeptiere