Hemer (ots) – Am 10.09.2013 (gegen 10.30 Uhr) kontrollierte der Verkehrsdienst auf der Hauptstraße einen Klein-Lkw, der über die Ladefläche und über die Fahrzeugbracken ein grünes “Fußballtornetz” gespannt hatte.

Diese Art von angeblichen Ladungssicherungsnetzen eignet sich im Fahrbetrieb höchstens für die Sicherung von Laub. Ein dafür bestimmtes und zertifiziertes Ladungssicherungsnetz muss zudem über die Ladung und nicht über die Fahrzeugbracken abgespannt sein. Der 35-jährige Fahrer aus Hemer führte unter dem Netz völlig ungesichert eine 150 kg schwere Rüttelplatte sowie 150 kg schwere Säcke mit Zement. An Ort und Stelle musste nachgesichert werden.

Auf die Frage, warum immer wieder diese total ungeeigneten “Fußballnetze” zum Sichern benutzt werden, sagte der Fahrer: “Damit die Ladung nicht wegfliegen kann.”

Den Fahrer erwartet ein Bußgeld in Höhe von 75,– Euro sowie ein Punkt in Flensburg.

Südwestfalen Nachrichten | Am Puls der Heimat.

Ihr Kommentar zum Thema

Ich akzeptiere