BlaulichtreportMeinerzhagenMK

Meinerzhagen: Drei Einbrüche und ein Ladendiebstahl

Meinerzhagen (ots) – Unbekannte drangen zwischen Samstag, 18 Uhr, und Sonntag, 15 Uhr, in den Kiosk am Campingplatz Windebrucher Straße ein. Hierfür schlugen sie eine Fensterscheibe ein. Sie entwendeten Zigaretten, Süßigkeiten sowie u.a. eine Kaffeemaschine. Sie richteten rund 500 Euro Sachschaden an.

An der Eduard-Fittig-Straße hebelten Einbrecher das Fenster eines Einfamilienhauses auf. Sie durchsuchten die Räumlichkeiten zwischen Samstag, 13.30 und 18.30 Uhr. Nach ihrer Tat flüchteten sie mit Schmuck. Es entstanden mehrere hundert Euro Sachschaden.

Die letzte Tat ereignete sich am Schwarzenberg. Auch dort war ein Einfamilienhaus das Ziel der Täter. Sie hebelten ein Fenster auf und durchsuchten die Wohnräume. Ob etwas abhanden kam, stand zum Zeitpunkt der Anzeigenerstattung noch nicht fest. Der Sachschaden wird mit etwa 1500 Euro beziffert.

Sachdienliche Hinweise zu allen drei Fällen, nimmt die Polizei Meinerzhagen unter 02354/9199-0 entgegen.

Bereits am Freitagmittag ereignete sich am LIDL-Markt Am Bücking ein versuchter Ladendiebstahl. Zeugen hatten beobachtet, wie mehrere Täter gemeinschaftlich versuchten, einen prall mit Waren gefüllten Einkaufswagen aus dem Laden zu schaffen. Einem Mitarbeiter gelang es, den Wagen zurückzuhalten. Die Täter ergriffen die Flucht. Sie stiegen in einen PKW und fuhren davon.

Eine Sofortfahndung der Polizei verlief erfolgreich. Auf der BAB 45, auf Höhe des Pendlerparkplatzes Lüdenscheid-Mitte, konnte der PKW mit allen Insassen angetroffen und kontrolliert werden. Bei den insgesamt vier Tatverdächtigen handelte es sich um rumänische Staatsangehörige, davon drei Männer im Alter von 43, 35 und 26 sowie eine Frau im Alter von 26. Bei der Durchsuchung des Fahrzeuges konnte weiteres Diebesgut festgestellt werden.

Alle vier Personen wurden zur Wache Lüdenscheid verbracht. Drei der vier Täter wurden nach Vernehmung und Feststellung ihrer Identität entlassen. Da gegen den 26-jährigen Mann ein Haftbefehl bestand, wurde dieser festgenommen. Die Ermittlungen dauern an.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"