Meinerzhagen (ots) – Am 23.08.2013, gegen 06:15 Uhr, befuhr ein 20-jähriger Meinerzhagener mit seinem Krad die Oststraße (B54) von Meinerzhagen in Fahrtrichtung BAB 45 (Valbert).

In einer Linkskurve überholte er einen Pkw auf der linken von zwei Fahrspuren. Dieser Pkw wurde von einem 35-jährigen Olper geführt. Vermutlich aufgrund der überhöhten Geschwindigkeit kollidierte der Kradfahrer seitlich mit dem Pkw des Olpers. Der Meinerzhagener kam zu Fall, rutschte in die rechte Leitplanke und zog sich lebensbedrohliche Verletzungen zu. Ein zunächst angeforderter Rettungshubschrauber kam aufgrund der zeitlichen Dringlichkeit nicht mehr zum Einsatz. Der 20-jährige wurde mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus nach Lüdenscheid gebracht.

Die Oststraße musste für ungefähr 3 Stunden voll gesperrt werden. Es entstand ein Sachschaden von etwa 4.000 Euro.

Südwestfalen Nachrichten | Am Puls der Heimat.

Ihr Kommentar zum Thema