Menden – Am 14.05.2016 verließ eine Personengruppe gegen 02:40 Uhr eine Gaststätte und stieß dort auf eine weitere, vierköpfige Personengruppe. Es gab eine Auseinandersetzung in deren Rahmen ein Beschuldigter auf eine bisher unbekannte Person der vierköpfigen Gruppe einschlug, woraufhin dieser zunächst zu Boden ging, bevor diese Vierergruppe sich in unbekannte Richtung entfernte.

Personen des anwesenden Sicherheitsdienstes beobachteten den Vorfall und schalteten sich ein. Der selbe Beschuldigte schlug abermals zu, woraufhin ein Mitarbeiter des Sicherheitsdienstes zu Boden ging und sich verletzte.

Anschließend versuchte der Beschuldigte, die weiteren Sicherheitsbediensteten mit einem Tisch zu schlagen. Dieser Angriff konnte mittels Pfefferspray abgewehrt werden.

Nach Eintreffen der eingesetzten Beamten war die gesamte Personengruppe weiterhin aggressiv, weshalb drei Aggressoren in Gewahrsam genommen wurden (u.a. Beleidigungen, versuchte gefährliche Körperverletzung durch Werfen eines Tisches in Richtung der Beamten).

Die Polizei in Menden (02373/9099-3211) fragt: Wer kann Angaben zu dem Vorfall machen? Wer ist Geschädigter oder Zeuge der genannten Vierergruppe der ersten Tat?

Quelle: ots

Südwestfalen Nachrichten | Am Puls der Heimat.

Ihr Kommentar zum Thema