Bauen, Wohnen und GartenIserlohnJunge MenschenMKSport in SüdwestfalenTopmeldungenTourismus und Reiseratgeber

Projekt LenneSchiene: “Bike Park Letmathe” fertiggestellt

Sanierung der Kreisbahnbrücke abgeschlossen

Iserlohn – Im Rahmen des Regionale-Projektes LenneSchiene entstand in rund sechswöchiger Bauzeit im Stadtteil Letmathe unterhalb der ehemaligen Kreisbahnbrücke der „Bike Park Letmathe“. Abgeschlossen ist auch die bereits im Februar begonnene Sanierung der in den Lenneradweg integrierten ehemaligen Kreisbahnbrücke, die im Bereich der „Pater und Nonne“-Felsen die Lenne überquert.

Der neue „Bike Park Letmathe“ ist nicht nur für die Letmather und Iserlohner Biker und BMX-Fahrer eine Attraktion. Unmittelbar am Radweg Lenneroute gelegen, ist er auch ein weiterer Erlebnispunkt für Rad-Touristen und wird sicher überregionale Bedeutung für die Biker-Szene bekommen.

Auf einer Fläche von rund 4 800 Quadratmetern wurden vierzehn Sprunghügel in unterschiedlichen Höhen modelliert. Entstanden sind zwei Fahrstrecken mit verschiedenen Schwierigkeitsgraden: Die eine „Dirtline“ ist für Anfänger, die andere eher für die fortgeschrittenen Fahrer geeignet. Zudem gibt es noch einen 2,5 Meter hohen Starthügel. Die Sprunghügel der „Beginnerline“ haben eine Höhe von einem Meter, die der Strecke für Fortgeschrittene sind bis zu zwei Meter hoch. Außerdem ist im östlichen Teil des Bike Parks ein „Pumptrack“ entstanden.

Stadtplaner Thorsten Grote, Baudezernent Mike Janke und Bürgermeister Dr. Peter Paul Ahrens (v.l.) machten sich am Freitag, 10. Juli, ein Bild von dem fertig gestellten „Bike Park Letmathe“ und der sanierten Kreisbahnbrücke. Zwei Radler des ADFC kamen bei der Gelegenheit mit den Vertretern der Stadt ins Gespräch (Foto: Stadt Iserlohn).
Stadtplaner Thorsten Grote, Baudezernent Mike Janke und Bürgermeister Dr. Peter Paul Ahrens (v.l.) machten sich am Freitag, 10. Juli, ein Bild von dem fertig gestellten „Bike Park Letmathe“ und der sanierten Kreisbahnbrücke. Zwei Radler des ADFC kamen bei der Gelegenheit mit den Vertretern der Stadt ins Gespräch (Foto: Stadt Iserlohn).

Die Kreisbahnbrücke wurde im Zuge der Maßnahme „Bike Park“ saniert. Unter anderem wurden der Fahrbahnbelag ausgetauscht und Betonsanierungsarbeiten durchgeführt. Zudem hat die Brücke einen neuen Anstrich erhalten. Der asphaltierte Fuß- und Radweg führt auf der Brücke direkt über die Lenne. Von dort hat der Betrachter freien Blick auf das Gewässer und den neu entstandenen Bike Park am Flußufer.

Die Kosten für den Bike Park betragen 85 000 Euro, die Sanierung der Kreisbahnbrücke kostet 613 000 Euro (jeweils inklusive Planungskosten). Beide Maßnahmen werden gefördert durch Zuwendungen der EU und des Landes NRW im Rahmen der Regionale 2013.

Die offizielle Einweihung des „Bike Park Letmathe“ findet im Rahmen des diesjährigen Brückenfestes und des „Lenne lebt“-Festivals am Samstag, 5. September, statt.

Ansprechpartner für die Baumaßnahme im Iserlohner Rathaus ist Wolf Hundeloh von der Abteilung Stadtentwicklung und Freiraumplanung, Telefon 02371/217-2813, E-Mail: [email protected].

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"