BlaulichtreportKierspe NachrichtenMK

Verkehrsunfall mit einem Bus

Kierspe – Gegen 6.20 Uhr kam es im Bereich des zentralen Busbahnhofes an der Kölnerstraße zu einem Verkehrsunfalles. Ein Passant geriet beim Überqueren der Fahrbahn unter aus unbekannten Gründen unter einen in den Busbahnhof einfahrenden Bus.

Ein zufällig im Bus anwesender Kiersper Feuerwehrmann leistete bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes am Unfallopfer Erste Hilfe.

Der alarmierte Löschzug 1 unterstützte den Rettungsdienst bei dem Befreien des Unfallopfers und leuchtete die Unfallstelle im weiteren Einsatzverlauf zur Ursachenermittlung durch die Polizei aus. Neben dem verunfallten männlichen Patienten wurde der Busfahrer gleichfalls mittels einem zweiten Rettungswagen ins Klinikum verbracht.

Durch die Polizei und Feuerwehr wurden während des ca. 90 minütigen Einsatzes die Bushaltestellen im Bereich des Hammerkampes für den Schulbusverkehr besonders abgesichert. Während der teilweisen Sperrung einer Fahrspur der Kölnerstraße kam es zu leichten Verkehrsbehinderungen im morgendlichen Berufsverkehr.

Quelle:  Georg Würth
Quelle: Georg Würth
20150112_070133
Quelle: Georg Würth

Text u Bilder: Georg Würth

Veröffentlicht von:

Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche gehört seit 2009 der Redaktion Südwestfalen-Nachrichten an. Sie schreibt als Journalistin über regionale Themen und besondere "Landmomente". Alexandra ist Mitglied im DPV (Deutscher Presse Verband - Verband für Journalisten e.V.). Sie ist über die Mailadresse der Redaktion erreichbar: [email protected]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"