(w&p) – Durchgehend geöffnet: Das gilt bei Weitem nicht für alle Urlaubsziele rund um das Mittelmeer. Besonders in beliebten Sommerdestinationen Griechenlands, Italiens und Kroatiens schließen die meisten Hotels und Restaurants. Es gibt aber durchaus immer mehr Ziele, die die sprichwörtlichen Pforten ganzjährig geöffnet lassen. Holiday Extras (www.holidayextras.de), Vermittler von Extras rund um den Urlaub, hat einige Reiseziele inklusive Geheimtipps zusammengestellt, die sich für eine Flucht aus der winterlichen Kälte anbieten.

Nicht nur beliebt bei Golfern – Algarve:
Bereits seit langer Zeit bei Winterurlaubern hoch im Kurs steht Portugals Südküste. Dennoch entschieden sich in den vergangenen Jahren viele Lokale und Hotels zum Schließen. Jetzt hat in der Region praktisch alles ganzjährig geöffnet. Flüge nach Faro gibt es reichlich – besonders die Low Cost-Fluggesellschaften bieten günstige Verbindungen im Winter. Tipp: In Olhao sind Urlauber nur rund 15 Minuten vom Airport entfernt. Gleichzeitig können sie von dort aus die kleinen vorgelagerten Inseln wie Culatra und Armona per Bootsausflug erkunden.

Foto: commons.wikimedia.org

Für ein Minimum an Regen – Andalusien:
Während der Westen der spanischen Region Andalusien am Atlantik liegt und selbst im Sommer oft recht zugig ist, befindet sich der Osten zum Mittelmeer hin auf der sprichwörtlichen Sonnenseite. Ganzjährig können all die, die dem Winter entgehen wollen, zum Beispiel die vielen Flüge nach Málaga nutzen. Richtung Osten wird die Chance auf Sonne statistisch immer höher. Tipp: Am Cabo de Gata bei Almería liegt eine überaus schöne Küstenlandschaft mit dem geringsten Niederschlag Spaniens.

Weiter südöstlich geht nicht – Zypern:
Ein wahrer Außenposten Europas ist Zypern. Der Inselstaat liegt schon beinahe auf der Höhe Israels weit im Osten des Mittelmeers. Regenbringende Tiefs erreichen die Insel der Aphrodite daher kaum. Somit haben Urlauber hier überaus gute Chancen auf Temperaturen um die 20 Grad. Per Flug nach Lárnaca geht es ab Deutschland schon in rund drei Stunden nach Zypern. Tipp: Die geteilte Stadt Nicosia verfügt über eine überaus kreative, junge Kunstszene.

Ein Herz für Winterurlauber – Türkische Riviera:
Im Gegensatz zur Ägäis haben die Tourismuswerber der Türkischen Riviera schon lange die Winterurlauber als ihre Zielgruppe für sich entdeckt. Rund um den Zielflughafen von Antalya gibt es angesichts einer immensen Anzahl an ganzjährig geöffneten Hotels reichlich günstige Angebote. Sollte es doch mal ein bisschen zu kühl für den Strandspaziergang sein, verfügen die meisten Resorts über ein attraktives Spa- und Wellness-Programm im Inneren ihrer Räumlichkeiten. Tipp: In den Hotels von Lara lassen sich Stadt und Erholung am besten verbinden. Sie liegen nur eine kurze Fahrt von der Altstadt Antalyas … weiterlesen »

SüWeNa - Südwestfalen-Nachrichten | Am Puls der Heimat.

Artikel weiterempfehlen
  • gplus
  • pinterest

Veröffentlicht von:

Ihr Kommentar zum Thema

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.