BlaulichtreportHagenNeunkirchenSiegen-Wittgenstein

Brand in Flüchtlingsunterkunft – kein fremdenfeindlicher Hintergrund

Nachtrag zur Meldung vom 02.06.2015

Hagen/Neunkirchen (ots) – Bei dem Brand in der gemeinsamen Unterkunft für Obdachlose und Flüchtlinge in Neunkirchen bei Siegen in den frühen Morgenstunden des 02.06.2015 liegt kein fremdenfeindlicher Hintergrund vor. Der Brandherd lag in einer Wohnung im Keller in dem nicht von Flüchtlingen bewohnten Bereich des Gebäudes. Hier hatte ein Sofa Feuer gefangen. Wodurch der Brand ausgelöst wurde, ist noch nicht bekannt. Die mögliche Ursache wird nun von einer Kommission ermittelt.

Zwei erwachsene Bewohner und ein Kleinkind trugen eine leichte Rauchvergiftung davon, der Sachschaden durch das Feuer und die Rauchentwicklung liegt nach ersten Schätzungen im fünfstelligen Bereich. Im Verlauf des Tages werden Schadstoffmessungen durchgeführt, wenn die Werte unbedenklich sind, soll das Gebäude wieder freigegeben werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"