BlaulichtreportHagenNeunkirchenSiegen-Wittgenstein

Brand in kommunaler Flüchtlingsunterkunft

Hagen/Neunkirchen (ots) – Bei einem Brand in einer kommunalen Flüchtlingsunterkunft in Neunkirchen bei Siegen wurden in der Nacht von Montag auf Dienstag drei Personen durch Rauchgas leicht verletzt. Rettungskräfte von Polizei und Feuerwehr trafen um 01.13 Uhr an dem mehrstöckigen Gebäude ein und evakuierten die Bewohner.

Nach ersten Erkenntnissen brach das Feuer aus in einer Wohnung im Keller des von 46 Menschen bewohnten Hauses. Der dabei entstandene Rauch durchzog das gesamte Gebäude und es musste evakuiert werden.

Die Bewohner kamen zunächst in einem bereitgestellten Bus unter. Das Gebäude ist zunächst nicht mehr bewohnbar. Es gibt bislang keine Erkenntnisse über die Brandursache. Vorsorglich hat der Staatsschutz des Polizeipräsidiums Hagen die Ermittlungen übernommen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"