Burbach (ots) – Im Rahmen einer körperlichen Auseinandersetzung am Donnerstagnachmittag (16.07.) zwischen vier Bewohnern der Flüchtlingsunterkunft in Burbach wurden drei Personen verletzt.

Nach aktuellem Kenntnisstand der Polizei gerieten um etwa 14.45 Uhr zwei Nordafrikaner mit zwei russischen Bewohnern der Unterkunft in Streit. Aus der anfänglich nur verbalen Auseinandersetzung entwickelte sich ein handfester Schlagabtausch, bei der zwei Nordafrikaner und ein Russe verletzt wurden. Die nach einem ersten Eindruck nicht schwer verletzten Flüchtlinge wurden medizinisch versorgt. Warum es zu dem Streit gekommen ist, ist bislang nicht abschließend geklärt. Die kriminalpolizeilichen Ermittlungen in der Sache laufen.

Südwestfalen Nachrichten | Am Puls der Heimat.

Ihr Kommentar zum Thema