Politik in SüdwestfalenSiegen NachrichtenSiegen-WittgensteinVeranstaltungen in Südwestfalen

Erster öffentlicher ALFA Treff am 11.2. in Siegen-Geisweid

ALFA konstituierte sich am 9.12.2015 in Siegen-Wittgenstein

Siegen – Die Allianz für Fortschritt und Aufbruch (kurz: ALFA) wurde am 19. Juli 2015 vom Volksökonom Prof. Dr. Bernd Lucke im nordhessischen Kassel gegründet. Die neue Partei schaffte es in kürzester Zeit, in fast allen Bundesländern Landesverbände zu gründen. Neben einer Nachwuchsorganisation (Junge Reformer – Jure) gibt es eine Frauenorganisation und ein ALFA Mittelstandsnetzwerk, in dem der Unterzeichner dieser Pressemitteilung zum Bundessprecher gewählt wurde.

Parallel zu den Landesverbandgründungen finden derzeit die Gründungen von Regionsverbänden und Kreisverbänden statt. Im Vorfeld dieser Kreisverbandgründungen trafen sich die Mitglieder und Förderer am 9.12.2015 zum ersten Kennenlernen. Verantwortlich für den Aufbau des Kreisverbandes Siegen-Wittgenstein sind die Regionalbeauftragten Sven Oliver Rüsche, Gerd Hennes und Prof. Dr. Michael Müller.

Der erste öffentliche „ALFA Treff“ findet am 11.02.2016 um 19 Uhr im „Haus Patmos“ in Siegen (Patmosweg 60, 57078 Siegen-Geisweid) statt.

ALFA lädt alle politisch interessierten Personen und die Vertreter der Presse ganz herzlich ein, um unsere liberal-konservativen Schwerpunkte kennen zu lernen.

Foto: Sven Oliver Rüsche
Foto: Sven Oliver Rüsche

ALFA ist eine Partei des gesunden Menschenverstandes. Wir stehen für pragmatische Lösungen jenseits von Ideologie und Utopie. ALFA lehnt jede Art von Extremismus und Rassismus ab. Wir stehen für Demokratie, Rechtsstaat und die freie soziale Marktwirtschaft nach Ludwig Erhard. Unsere Partei ist bereits mit Abgeordneten im Europaparlament, in Landesparlamenten, sowie in kommunalen Parlamenten vertreten. Wir lassen uns gerne als „CSU des Nordens“ bezeichnen.

Text: Sven Oliver Rüsche

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"