BlaulichtreportSiegen-Wittgenstein

Nach Brandstiftung an PKW: 31-jähriger Wittgensteiner geständig

Siegen-Wittgenstein – In der Nacht zu Samstag gegen 03.30 Uhr kam es in der Daimlerstraße in Siegen zu einem Pkw-Brand. Trotz schnellen Eingreifens der Feuerwehr Siegen entstand an dem Pkw Totalschaden, circa 10.000 Euro. Durch zwei aufmerksame Zeugen, die sich in der Nähe des Tatortes befunden hatten, konnte zumindest eine vage Täterbeschreibung des Brandstifters erlangt werden. Ein Anwohner der Daimlerstraße war durch einen lauten Knall aus seinem Schlaf gerissen worden.

Auch sein Hund hatte in diesem Moment laut gebellt. Daraufhin hatte der Anwohner aus dem Fenster geschaut und kurz darauf eine männliche korpulente Person in schwarzer Kleidung und mit einer schwarzen Kappe auf dem Kopf weg laufen sehen. Der Zeuge rief den Unbekannten noch an, dass er stehen bleiben solle, worauf dieser jedoch nicht reagierte. Die alarmierte Polizei leitete anschließend direkt umfangreiche Fahndungsmaßnahmen nach dem Flüchtigen ein.

Nur gut eine Stunde später führten diese dann auch schon zum Erfolg bzw. zur Ergreifung eines tatverdächtigen 31-jährigen Mannes aus dem Altkreis Wittgenstein. Die o.a. vage Beschreibung reichte nämlich zwei Siegener Zivilbeamten der Wache Siegen aus, um den Gesuchten, der sich gegen 04.30 Uhr schon weit vom Tatort entfernt im Bereich von Kochs Ecke aufhielt, in der Nähe eines dortigen Geldinstituts ausfindig zu machen.

Der unter Alkoholeinfluss stehende Mann wurde daraufhin der Wache zugeführt. Dort räumte er ein, der verantwortliche Brandstifter zu sein.

Diese Angaben bestätigte er auch in seiner verantwortlichen Vernehmung bei der Kriminalpolizei. Zur Tatmotivation kann aktuell folgendes gesagt werden: Der 31-Jährige war offenbar zum Feiern nach Siegen gekommen. In einer Siegener Gaststätte hatte der Mann dann Ärger bekommen und war schließlich der Gasstätte verwiesen worden. Vermutlich aus frustration über diesen Ärger bzw. den Verweis hatte er dann den Mercedes SLK in der Daimlerstraße angezündet.

Der 31-Jährige wurde nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmenwieder auf freien Fuß gesetzt. Die weiteren Ermittlungen der Siegener Brandspezialisten dauern noch an.

Quelle: ots

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"