BlaulichtreportSiegenSiegen-Wittgenstein

Nachtrag zum Tötungsdelikt in Siegen-Niederschelden

Siegen (ots) – In Ergänzung zur Sonderpressemeldung der Staatsanwaltschaft Siegen, der Mordkommission des Polizeipräsidiums Hagen und der Kreispolizeibehörde Siegen-Wittgenstein vom 13.01.2016 in Sachen des tödlichen Familienstreits in Siegen-Niederschelden ergänzen wir jetzt noch folgendes:

Der vorläufig festgenommene 31-jährige Ehemann wurde am gestrigen Tag auf Antrag der Staatsanwaltschaft Siegen der Haftrichterin beim Amtsgericht Siegen vorgeführt. Die Haftrichterin verkündete dem 31-Jährigen einen Haftbefehl wegen Totschlags und Körperverletzung und schickte den Festgenommenen in Untersuchungshaft. Der 31-Jährige wurde daraufhin der Justizvollzugsanstalt Attendorn zugeführt.

Gestern wurde der Leichnam der getöteten 30-jährigen Ehefrau im Institut für Rechtsmedizin in Dortmund obduziert. Ergebnis der Obduktion: Todesursächlich waren mehrere Messerstiche, unter anderem im Brustbereich.

Hier die vorangegangene Meldung.

Themen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Back to top button
Close

Adblock Detected

Unsere Online-Zeitung ist kostenlos und zeigt nur eine minimale Anzahl von Werbeflächen an. Mit dieser Werbung zahlen wir unsere Redakteure. Alle reden vom Mindestlohn. Dieser sollte auch für unser Medium gelten!