BlaulichtreportNetphenSiegen-Wittgenstein

Netphen: Polizei ermittelt gegen zwei Väter wegen Vernachlässigung ihrer Aufsichtspflicht

Netphen – Das Kriminalkommissariat in Kreuztal ermittelt aktuell gegen zwei Väter, die am Sonntagabend nach bisherigen polizeilichen Erkenntnissen ihre Aufsichtspflicht derart sträflich vernachlässigten, dass ihre beiden 4 bzw. 6 Jahre alten Töchter in einem Netphener Schwimmbad in akute Lebensgefahr gerieten.

Die beiden 26 bzw. 35 Jahr alten Väter waren zuvor mehrfach durch das Badepersonal aufgefordert worden, ihren Aufsichtspflichten gegenüber ihren beiden Töchtern (= beide Nichtschwimmer) nachzukommen. Um kurz vor 19 Uhr bemerkte das Badepersonal das vierjährige Mädchen, wie es sich in circa 1,5 Meter Wassertiefe apathisch an einer Kette festhielt, das andere sechsjährige Mädchen trieb leblos am Grund des Schwimmbades. Beide Kinder wurden durch Schwimmaufsichten gerettet und durch herbeigerufene Rettungswagen ins Kinderkrankenhaus gebracht. Es besteht keine Lebensgefahr. Gegen beide Väter wurden strafrechtliche Ermittlungsverfahren eingeleitet.

Veröffentlicht von:

Despina Tagkalidou
Despina Tagkalidou
Despina Tagkalidou veröffentlichte diesen Artikel auf Südwestfalen Nachrichten. Sie ist in der Lüdenscheider Redaktion unter 02351-9749710 und per Mail unter [email protected] erreichbar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"