Hemer – Freitagnachmittag mussten Polizeibeamte zur Elsa-Brändström-Straße ausrücken. Über Notruf war mitgeteilt worden, dass eine männliche Person in einer Apotheke lautstark Passanten mit dem Tode bedroht hatte. Die Beamten nahmen den Mann in Gewahrsam und verständigten das Ordnungsamt. Der geistig verwirrte 48-jährige Iserlohner wurde schließlich zwangseingewiesen. Die Polizeibeamten leiteten ein Strafverfahren wegen Bedrohung ein.

Bereits in der Nacht auf vergangenen Freitag warfen Unbekannte die Schaufensterscheibe einer Drogerie an der Hauptstraße ein. Auf diese
Weise gelangten die Einbrecher hinein und entwendeten neben Parfums auch eine Kamera. Die Täter richteten Sachschaden in vierstelliger
Höhe an.

Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei Hemer unter 02372/9099-0 entgegen.

Veröffentlicht von:

Despina Tagkalidou
Despina Tagkalidou
Despina Tagkalidou veröffentlichte diesen Artikel auf Südwestfalen Nachrichten. Sie ist in der Lüdenscheider Redaktion unter 02351-9749710 und per Mail unter redaktion@suedwestfalen-nachrichten.de erreichbar.

Südwestfalen Nachrichten | Am Puls der Heimat.

Ihr Kommentar zum Thema

Ich akzeptiere