Menden – Am Freitagabend kam es zu zwei Vegetationsbränden: An der Droste-Hülshoff-Straße und kurze Zeit später im Bereich der Rodenburg-Ruine. Beide Brände hatten die Einsatzkräfte der Feuerwehr Menden schnell unter Kontrolle.

Am späten Samstagabend kam es erneut zu einem Flächenbrand, am Galbusch geriet eine Lagerstelle für Grünabfall in Brand. Nach ersten Löschmaßnahmen wurde entschieden, den Haufen auseinander zu ziehen, um alle Brandstellen erreichen und löschen zu können. Zudem wurde Schaum als Löschmittel eingesetzt, dieser trennt das Brandgut von der Umgebungsluft und entzieht somit den Sauerstoff für den Verbrennungsvorgang.

Quelle: Feuerwehr Menden

Zu einer Rauchentwicklung aus einem Gebäude musste die Feuerwehr Menden am Sonntag nach Lendringsen ausrücken. Als die Einsatzkräfte am Bieberkamp eintrafen konnte jedoch schnell Entwarnung gegeben werden. Ein defektes elektronisches Gerät hatte die Rauchentwicklung verursacht.

Zudem kam es noch zu kleineren Einsätzen bei denen es galt den Rettungsdienst zu unterstützen.

Im Einsatz befanden sich die Feuerwache Menden sowie der Löschzug Menden-Mitte und die Löschgruppen Lendringsen der Freiwilligen Feuerwehr.

Veröffentlicht von:

Despina Tagkalidou
Despina Tagkalidou
Despina Tagkalidou veröffentlichte diesen Artikel auf Südwestfalen Nachrichten. Sie ist in der Lüdenscheider Redaktion unter 02351-9749710 und per Mail unter redaktion@suedwestfalen-nachrichten.de erreichbar.

Südwestfalen Nachrichten | Am Puls der Heimat.

Ihr Kommentar zum Thema

Ich akzeptiere