Quelle: Feuerwehr Plettenberg

Plettenberg – Der Bewohner eines Mehrfamilienwohnhauses -am Beiese- bemerkte am frühen Samstagmorgen gegen 01:45 Uhr einen Stromausfall in seiner Wohnung. Bei der Suche nach der Ursache am Stromverteilerkasten im Treppenflur des Hauses, bemerkte er eine Rauchentwicklung und alarmierte die Feuerwehr. Unter dem Hinweis “brennt Schaltkasten im Treppenraum” wurde kurz darauf von der Feuer- und Rettungsleitstelle in Lüdenscheid die Plettenberger Feuerwehr mit dem Stichwort “Brand im Gebäude” alarmiert. Umgehend rückten die hauptberufliche Wachbereitschaft, sowie die ehrenamtlichen Kräfte der Einheiten aus Stadtmitte, Landemert und Holthausen zum gemeldeten Einsatzort aus. Bei dessen Eintreffen hatte sich die Situation aber bereits deutlich entspannt. Es gab kein offenes Feuer und auch der vom Bewohner zuvor bemerkte Rauch hatte sich bereits verzogen. Der Sicherungskasten wurde von der Feuerwehr kontrolliert, deutliche Schadensmerkmale waren aber zunächst nicht erkennbar, weshalb nun im Nachgang durch eine Elektrofachkraft die genaue Ursache ergründet werden soll. Nachdem sicherheitshalber die betroffene Wohnung vom Stromnetz getrennt wurde, rückten die Einsatzkräfte wieder in ihre Standorte ein.

Veröffentlicht von:

Despina Tagkalidou
Despina Tagkalidou
Despina Tagkalidou veröffentlichte diesen Artikel auf Südwestfalen Nachrichten. Sie ist in der Lüdenscheider Redaktion unter 02351-9749710 und per Mail unter redaktion@suedwestfalen-nachrichten.de erreichbar.

Südwestfalen Nachrichten | Am Puls der Heimat.

Ihr Kommentar zum Thema

Ich akzeptiere