Der Gesetzgeber spart heute, wo er nur kann. Dadurch bleiben immer mehr Kosten beim Patienten hängen. Je komplexer die Krankengeschichte ist, desto teurer kann auch die medizinische Versorgung und die Sicherstellung der Gesundheit werden. Selbst beim Krankentransport ist es heute nicht mehr gewiss, dass der öffentliche Krankenverbund die Kosten dafür trägt. Es müssen nämlich alle Notfälle begründet werden, damit auch so ein Transport von der Allgemeinheit und damit dem Steuerzahler übernommen wird. In diesem Fall können natürlich auch verschiedene Extras an zusätzlichen Kosten anfallen.

Foto: Bildarchiv ARKM

Allerdings ist der Transport in akuten Notfällen davon nicht betroffen. Es kann aber dennoch von Vorteil sein, wenn Sie sich diesbezüglich eine private Versicherung nehmen und damit auch einen umfassenden Versicherungsschutz bekommen. Diese Vorteile lassen sich durch viele unterschiedliche Bereiche manifestieren, was man durch die Möglichkeit einer Zusatzversicherung auch sehr günstig erhält. Meist wird dabei auch ein Auslandsschutz zu einem gewissen Grad abgedeckt. Wenn Sie allerdings eine Urlaubsreise planen, dann sollten Sie eine spezielle Versicherung zu diesem Zweck abschließen.

Was ist nicht in der Reiseversicherung enthalten?

Es gibt nämlich einige allgemeine Dinge, auf die Sie achten sollten, wenn Sie eine zusätzliche Versicherung abschließen. Dies betrifft natürlich in erster Linie die Reisedestination im Ausland. Wenn Sie also zum Beispiel eine Reise in die USA planen, dann werden Sie ganz genau beachten müssen, welche Kosten im Falle eines Unfalls oder Spitalaufenthalts durch die Versicherung gedeckt sind. Ebenso ist das Alter ein wesentliches Kriterium für die Beurteilung des Verhaltens. Sie können zum Beispiel bei einem Alter über 65 Jahren (dieses Alter ist meist die Trennlinie bei Versicherungsunternehmen, was höhere Prämien betrifft) besonders auf die Bedingungen in Ihrer Polizze achten.

Besondere Umstände sind dem Versicherer zu melden

Wenn Sie über 65 Jahre alt sind oder unter einer Erkrankung leiden, benötigen Sie möglicherweise eine Spezialversicherung. Wenn Sie unter einer Erkrankung leiden, müssen Sie Ihrem Versicherer mitteilen, ob Sie dazu aufgefordert werden oder das Risiko haben, dass Ihre Versicherungspolice ungültig wird. Wenn Sie eine Versicherung abschließen, müssen Sie alle Fragen zu Ihren Umständen und Ihrer Gesundheit ehrlich beantworten. Sie müssen alles einschließen, auch wenn Sie es für unwichtig halten, zum Beispiel regelmäßige Tabletten gegen Bluthochdruck oder Angina pectoris. Wenn Sie nicht Ihre Richtlinie nicht gültig sind. Besondere Bedingungen sind auch hinsichtlich der Ausübung eines Abenteuersports zu beachten.

Veröffentlicht von:

Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche gehört seit 2009 der Redaktion Südwestfalen-Nachrichten an. Sie schreibt als Journalistin über regionale Themen und besondere "Landmomente". Alexandra ist Mitglied im DPV (Deutscher Presse Verband - Verband für Journalisten e.V.). Sie ist über die Mailadresse der Redaktion erreichbar: redaktion@suedwestfalen-nachrichten.de

SüWeNa - Südwestfalen-Nachrichten | Am Puls der Heimat.

Artikel weiterempfehlen
  • gplus
  • pinterest

Ihr Kommentar zum Thema

Ich akzeptiere