Die meisten Menschen im Fitness Center stürzen sich sofort auf die Hantelbank, um dort ein paar Gewichte zu stemmen. Besonders die Männer sind davon sehr angetan, weil sie in erster Linie starke Brustmuskeln aufbauen wollen und ihren Bizeps aufpumpen. Nicht weniger Besucher verlassen nach erfolgreicher Absolvierung dieses Trainingsprogramms das Fitness Center genauso schnell wieder wie sie gekommen sind. Das Aufwärmtraining wird in der Regel unterschlagen und die Ausdauer, wenn überhaupt nur in der freien Natur trainiert. Eine ideale Ergänzung für das Training ist die Belastung auf dem Ergometer. Ihn gibt es heute in jedem Fitness Center in vielfältiger Art und Weise. Die bekanntesten Ergometer sind wohl das Stand-Fahrrad und der Stair-Master, aber dem körperbewussten Nutzer eines Fitness Centers stehen auch noch weitere Geräte zur Verfügung. Zu den beliebtesten Geräten zählen in diesem Zusammenhang das Rudergerät oder das Laufband.

Foto: Bildarchiv ARKM

Welche Vorteile bietet das Training auf dem Ergometer

Eines der gewichtigsten Vorteile des Trainings auf dem Ergometer besteht wohl in seiner unabhängigen Trainingskapazität. Unabhängig von äußeren Trainingsbedingungen kann er schnell und einfach genutzt werden. Der Ergometer lässt sich dazu benutzen, um sich für das Training aufzuwärmen, es können aber auch ganze Trainingseinheiten darauf erbracht werden. Viele Menschen nutzen die Ergometer während der kalten Wintermonate, um ihre Ausdauerfähigkeiten zu verbessern. Die meisten Menschen verweigern im Winter ihr Ausdauertraining, weil ihnen die kalten Temperaturen nicht zusagen. Mit dem Ergometer gilt diese Ausrede nicht mehr und dem begeisterten Sportler werden damit neue Möglichkeiten angeboten. Die Vorteile lassen sich praktisch endlos aufzählen. Insbesondere für rekonvaleszente Personen bietet der Ergometer ungeahnte Vorteile, da sich die Trainingsbelastung sehr dosiert steigern lässt. Man kann sich die individuellen Voraussetzungen für ein Training selbst einstellen. Dies ist ein Umstand, der sich in der freien Natur beim Outdoor-Training nicht in die Tat umsetzen lässt.

Welche Ergometer wählen?

Die Frage bleibt bestehen, welches Gerät man auswählen sollte? Im Prinzip hängt die Antwort davon ab, welches Trainingsziel verfolgt wird. Möchten Sie zum Beispiel ihre Ausdauer besser trainieren, dann wird es ziemlich egal sein, welches Gerät Sie wählen. Möchten Sie aber zusätzlich Ihre Muskulatur bewegen, dann empfiehlt sich ein Rudergerät. Es gibt bei Ruderbewegungen kaum einen Muskel, der nicht im Bewegungsablauf involviert ist.

Veröffentlicht von:

Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche gehört seit 2009 der Redaktion Südwestfalen-Nachrichten an. Sie schreibt als Journalistin über regionale Themen und besondere "Landmomente". Alexandra ist Mitglied im DPV (Deutscher Presse Verband - Verband für Journalisten e.V.). Sie ist über die Mailadresse der Redaktion erreichbar: redaktion@suedwestfalen-nachrichten.de

Südwestfalen Nachrichten | Am Puls der Heimat.

Ihr Kommentar zum Thema

Ich akzeptiere