Sport

Der Fahrplan von Jogis Jungs bis zum EM-Finale

Die Europameisterschaft rückt immer näher und damit beginnt so langsam die heiße Phase für Joachim Löw und seine Mannen. Zwei Tage nach dem Bundesligafinale am 7. Mai benennt Löw in Rastatt seinen Kader. Hier darf erwartet werden, dass Löw wie schon bei der EM 2008 und der WM 2010 zunächst wieder mehr als 23 Spieler beruft und dann noch einige Kandidaten bis zum Meldeschluss bei der UEFA am 29. Mai streichen wird.

Zu Beginn der EM-Vorbereitung steht für Jogis Jungs vom 11. Mai bis 18. Mai ein Regenerationstrainingslager auf Sardinien auf dem Plan. Hier wird Löw in Anbetracht des DFB-Pokalfinals und des Champions League-Finals auf diverse Nationalspieler aus Dortmund und München verzichten müssen. Diese Spieler stoßen dann zu dem im Anschluss stattfindenden Trainingslager in Tourettes/Südfrankreich dazu. Am 26. Mai steht in Basel noch ein Testspiel gegen die Schweiz an, ehe sich das Team am 31. Mai mit der  Generalprobe in Leipzig gegen Israel von seinem Heimpublikum verabschiedet.

Das EM-Quartier in Danzig wird am 4. Juni bezogen. In den drei Gruppenspielen sind Portugal (9. Juni/Lwiw), die Niederlande (13. Juni/Charkow) und Dänemark (17. Juni/Lwiw) die Kontrahenten. Die DFB-Elf muss dabei jedes Mal von ihrem Quartier in die Ukraine reisen. Je nach Vorrundenplatzierung spielt Deutschland entweder am 21. Juni in Warschau oder am 22. Juni in Danzig im Viertelfinale antreten. Beide Partien werden um 20.45 Uhr angepfiffen. Die Halbfinalbegegnungen finden am 27./28. Juni statt, gefolgt vom Finale (ZDF) am 1. Juli in Kiew, in dem das Team von Bundestrainer Löw endlich einmal wieder den großen Wurf landen möchte. Hoffentlich erfüllt die Mannschaft sich und ihren Fans diesen lang gehegten Wunsch.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"