Verschiedenes

Arbeitslosigkeit in Deutschland und Olpe

Die Pandemie hat nicht nur gesundheitliche, sondern auch viele wirtschaftliche Opfer verursacht. Natürlich ist es schlimmer, durch einen Virus zu erkranken, als etwa in Kurzarbeit zu müssen oder seinen Job zu verlieren, doch die Menschen, welche durch die wirtschaftlichen Folgen alles verlieren, wofür sie ihr Leben lang gearbeitet haben, leiden ebenfalls. Die Bürger verlassen sich auf ihre Regierung und erwarten, dass ihnen durch diese Krise hindurch geholfen wird. Das schließt sowohl das Gesundheitssystem als auch die wirtschaftlichen Unterstützungen ein. Doch wie sieht es mit der Arbeitslosenrate in Zeiten von Corona aus? Wir haben uns das sowohl deutschlandweit als auch in Olpe einmal genauer angesehen. Die Ergebnisse sind erstaunlich. Auch die Möglichkeiten für Arbeitslose, diese schweren Zeiten zu überstehen, haben wir näher betrachtet.

Arbeitslos, was soll man jetzt tun?

Der vermutlich wichtigste und erste Schritt ist, sich arbeitslos und arbeitssuchend zu melden, damit staatliche Unterstützung erhalten werden kann. In den meisten Bundesländern kann dies seit dem ersten September wieder persönlich beim Arbeitsamt erledigt werden, davor war dies, pandemiebedingt, auch telefonisch möglich. Allerdings sollte sich vorab informiert werden, wie es das Arbeitsamt in der Umgebung handhabt, damit man sich dementsprechend angemessen verhalten kann. Oftmals müssen viele bürokratischen, teilweise schwer verständlichen Unterlagen ausgefüllt werden. Diejenigen, welche dabei Unterstützung benötigen, weil man emotional, psychisch oder aus anderen Gründen überfordert mit der Situation ist, sollten nicht zögern und um Hilfe bitten. Sei es im Familien-/ Freundeskreis oder bei der Agentur für Arbeit selbst. Sie bieten alle Unterstützungen an, welche gebraucht werden, um die Unterlagen sachgemäß ausfüllen und einreichen zu können. Einige Menschen spielen seit der Arbeitslosigkeit mit dem Gedanken, passiv Geld zu erwirtschaften, etwa durch Investitionen in Aktien, da man mittlerweile auch Aktien online kaufen kann. Hierbei sollte jedoch beachtet werden, dass es in der digitalen Welt viele „schwarze Schafe” gibt, welche versuchen, Menschen zu betrügen. Sich mit der Thematik und der ausgewählten Investition differenziert auseinanderzusetzen, scheint also besonders in diesem Bereich essentiell zu sein. Letztlich will man sein Erspartes nicht durch eine fixe Idee für immer verlieren.

Arbeitslosigkeit in Olpe

Die Arbeitslosenrate in Deutschland wird regelmäßig überprüft und erneuert, um die Statistiken und Zahlen aktuell zu halten. Dadurch können die zuständigen Behörden, falls es zu drastischen negativen Veränderungen kommt, schnell reagieren und versuchen, den Bedürfnissen der Bevölkerung gerecht zu werden. In diesen Statistiken ist deutlich erkennbar, dass die aktuelle Arbeitslosigkeit in Deutschland, derzeit bei knapp 4 % liegt. Das scheint ein sehr positiver Wert zu sein, bevor man die Menschen dahinter sieht. Sobald die 4 % in Menschen aufgeschlüsselt werden, sind das insgesamt ca. 3,2 Millionen Bürger. Deutlich besser sieht es in Olpe aus, selbstverständlich sollten die Zahlen im Vergleich betrachtet werden: Deutschland hat insgesamt knapp 81,8 Millionen Einwohner, Olpe ca. 25.000. Die Arbeitslosigkeit bewegt sich in der Gemeinde bei rund 2,5 %. Eine großartige Bilanz, welche deutlich unter der vom Land liegt. Das sind in Menschen ausgedrückt 633. Deutschland kann sich ein Vorbild an Olpe nehmen und schafft es hoffentlich bald, seine Zahlen nach der Pandemie zu verringern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"