Verschiedenes

Azubi in Südwestfalen gesucht? So klappt die Nachwuchssuche auf Instagram

Es ist zwar erst Frühling, aber genau die Zeit, in der es wieder losgeht: Die Suche nach Ausbildungsplätzen und die Suche nach Auszubildenden beginnt wieder. In einigen Monaten tritt sie wieder in die heiße Phase, wenn im August viele Azubi-Stellen immer noch nicht besetzt sind. Da kommt es auf die richtigen Strategien an, um junge Menschen als Auszubildende und Nachwuchskräfte in Ostwestfalen und für Ostwestfalen zu gewinnen. Eine Möglichkeit sind die sozialen Medien. Hier sind die besten Tipps für Recruiting auf Instagram.

Hochschule, duales Studium oder klassische Lehre – Ausbildung in Südwestfalen ist bunt

Wer in Südwestfalen eine Ausbildung oder ein Studium beginnen möchte, hat viele Möglichkeiten. Allein an der Fachhochschule Südwestfalen stehen in jedem Jahr 73 Studiengänge für neue Studierende offen. Auch die Universität Siegen lädt dazu ein, sich einzuschreiben. Doch nicht nur für Studien willige bietet Südwestfalen jede Menge interessanter Möglichkeiten, auch die klassische Berufsausbildung oder ein duales Studium sind ideal, um die Grundlage für eine erfolgreiche Karriere und ein glückliches Leben zu legen.

SüWeNa Sponsorenpool:

Ausbildungsplätze muss man aber auch finden. Das kann auf Ausbildungsmessen wie in Olpe geschehen, aber die jungen Menschen suchen heute eben auch auf anderen Wegen nach dem beruflichen Glück. Besonders beliebt sind hier die sozialen Medien wie Instagram.

Azubis finden auf Instagram: So geht’s!

Während es normal geworden ist, dass Unternehmen auf Facebook Präsenz und Aktion zeigen, wird Instagram oft noch vernachlässigt. Das aber ist ein großer Fehler, denn die jungen Menschen sind nicht auf Facebook, sondern eher auf Instagram aktiv. Damit die Azubisuche auf Instagram auch Erfolg zeigt, reicht es aber nicht aus, einen Account anzulegen und darauf zu warten, dass die Bewerber und Bewerberinnen Schlange stehen. Die Nutzer und Nutzerinnen von Instagram müssen die Angebote der Betriebe ja auch finden.

Follower, Content und Verlinkungen

Reichweite und Aufmerksamkeit ergeben sich einerseits aus der Zahl der Follower und andererseits aus der Qualität und Quantität der Aktivität des Accounts.

Um die Zahl der Follower zu vergrößern und so vom Instagram Algorithmus besser wahrgenommen zu werden, ist ein Tipp:

Das ist legal und pusht den Account, damit die Stellen und Angebote schneller wahrgenommen werden. Wichtig ist ein seriöser Partner für dieses Vorgehen und ein natürlich wirkender Aufbau des Zuwachses der Anhängerschaft.

Der zweite Weg zu mehr Followern und somit mehr Aufmerksamkeit führt über ein ausschließlich natürliches, organisches Wachstum bei Instagram. Dies geschieht über Posts, Storys und Netzwerken.

  • Posts bestehen aus Bild, Bildern, Videos, Beschreibung, Frage oder Call-to-Actions, Markierungen und Hashtags. Sie sind besonders gut geeignet, um Vorzüge des Unternehmens vorzustellen, auf Stellen aufmerksam zu machen, Arbeitsalltag und Ausbildungsberufe vorzustellen.
  • Stories bestehen aus 15-sekündigen Videos, die nur 24 Stunden verfügbar sind. Storys sind perfekt, um auf die Besonderheiten der Ausbildungsberufe aufmerksam zu machen, Arbeitsabläufe und Arbeitsalltag zu zeigen. Wichtig sind Untertitel, Format-Abwechslung und Authentizität.
  • Netzwerken meint, dass nicht nur an den eigenen Posts und Storys andere Personen und Orte markiert und verlinkt werden, sondern man als Unternehmen auch anderen Instagram-Kanälen folgt und dort kommentiert.

Wichtig, um auf Instagram bei der Azubisuche erfolgreich zu sein, ist das regelmäßige Posten und das Treffen der Sprache der Zielgruppe. Auch die Verwendung von speziellen Recruiting-Hashtags hilft. Um hier noch mehr zu lernen, bieten sich Medienseminare wie die bei der IHK zum modernen Recruiting an. Mit den richtigen Inhalten auf den richtigen Plattformen finden Unternehmen so garantiert die Wunsch-Nachwuchskräfte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an datenschutz@sor.de (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"