Verschiedenes

Die neue Traumküche sollte unbedingt gut geplant sein

Veränderungen sind nicht immer einfach oder leicht zu bewältigen, aber wenn die Veränderung darin besteht, dass eine neue Küche gekauft werden soll, darf man sich gerne freuen. Kaum ein Bereich wird täglich so oft genutzt und dennoch oft unterschätzt. Die Planung einer neuen Küche kann mitunter einige Fallstricke mit sich bringen, die unbedingt mithilfe einer professionellen Planung umgangen werden sollten. Im Folgenden möchten wir Sie auch die wichtigsten Fehler hinweisen, damit Sie diese nicht selbst erleben müssen.

Die perfekte Planung ist das A und O

im ersten Moment denken sich besonders die Männer oft einmal, dass es ja nicht so schwer sein kann, eine Küche zu planen und dies somit in wenigen Minuten erledigt sein sollte.

In der Realität schaut das Ganze aber dann zumeist schon ganz anders aus. Eine perfekte Planung ist durch nichts zu ersetzen. Von der groben Form, über Farben und Oberflächen bis hin zu den Armaturen. Eine neue Küche besteht aus gefühlt hunderten zu treffenden Entscheidungen, die allesamt konzentriert getroffen werden müssen, damit die Küche am Ende den eigenen Ansprüchen genügt.

Aber auch vermeintliche Kleinigkeiten sollten Sie nicht einfach so übergehen. Ein sehr häufiger Fehler ist es zum Beispiel, dass die Steckdosen nicht ausreichend sind, oder an ungünstigen Punkten liegen. Wenn das Kabel des Mixers quer durch die Küche verlaufen muss, damit man diesen nutzen kann, ist die Lösung vermutlich nicht wirklich ideal.

Unterschätzen Sie die Wirkung von Oberflächen und Farben nicht

Ein weiterer Fehler, der leider noch immer sehr oft begangen wird, ist, dass Farben und Oberflächen zu schnell ausgewählt werden. Nur weil Sie Rot gerne mögen, muss die Küche nicht auch unbedingt in Rot am besten aussehen. Ebenso bei den Oberflächen: Glänzende Flächen sind schön, aber auch enorm pflegebedürftig. Edelstahl zum Beispiel sollte immer mit einer passenden Polierpaste gereinigt werden, um den Glanz und die Oberfläche zu erhalten.

Lassen Sie sich immer von einem Experten beraten

Der Eine oder die Andere denkt sich vielleicht, dass die alte Küche einfach nachgemessen werden und die Daten auf die neue Küche übertragen werden können. Aber ganz so einfach geht es dann meist bedauerlicherweise doch nicht. Besonders bei Maßanfertigungen wie speziellen Schränken oder einer Kücheninsel verschätzt man sich sehr schnell und die Küche passt am Ende vielleicht in den Raum, ist aber ergonomisch praktisch nicht nutzbar. Ein Experte kann genau einschätzen, welche Ideen in dem jeweiligen Raum umsetzbar sind und hat zudem viele interessante Alternativen oder anderweitige Ideen.

Der Gang ins Möbelhaus oder in ein Küchenstudio lohnt sich daher fast immer.

Sparen Sie nicht an den falschen Dingen

Wer möchte nicht den ein oder anderen Euro sparen, wenn er kann? Daran ist auch nichts auszusetzen, aber Sie sollten sich gut überlegen, woran Sie sparen möchten.

Dinge, die Ihnen besonders wichtig sind, sollten Sie unbedingt auch umsetzen. Wenn Sie zum Beispiel den Backofen auf Arbeitshöhe haben möchten, dann sollte die neue Küche dies auch bieten. Stattdessen können Sie ja bei dem Material der Arbeitsfläche ein wenig Abstriche machen, oder eine andere Oberfläche für die Schränke wählen.

Setzen Sie sich ein realistisches Budget und setzen Sie innerhalb des Budgets immer die wichtigsten Punkte zuerst um!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"