Schnee und Eis behindern die Aufbauarbeiten massiv ●

Auch eingeschränkte Öffnung an Karfreitag und Folgetagen nicht möglich ●

Neuer voraussichtlicher Saisonstart am 5. April Bestwig, 26. März 2013 – Das Team des sauerländer Freizeitparks FORT FUN Abenteuerland hat sich für die Saison 2013 viel vorgenommen: Mit einer neuen Attraktion, einem neuen Showprogramm sowie vielen weiteren „Verschönerungsmaßnahmen“ möchte der Freizeitpark bei den Besuchern punkten. Momentan machen aber die Witterungsbedingungen den Parkmitarbeitern das Leben schwer. Bis zu 50 cm Schnee und 10 cm dicke Eisschichten erschweren die Aufbauarbeiten massiv.

Hinzu kommt, dass die aktuelle Wettervorhersage sogar noch weiteren Schnee und Temperaturen unter dem Gefrierpunkt in Aussicht stellt. Die Inbetriebnahme vieler beliebter Attraktionen des Parks ist wetter- und temperaturabhängig. „Die Sicherheit unserer Gäste steht an erster Stelle“, erläutert der technische Leiter des Parks, Andreas Sievering. „Zusätzlich würden wir riskieren, dass die Fahrgeschäfte Schaden erleiden, wenn wir sie starten, obwohl noch niedrigste Temperaturen herrschen oder gar Eis und Schnee die Anlage bedecken.“ Das FORT FUN Team arbeitet seit Wochen auf Hochtouren daran, dem Winter die Stirn zu bieten.

„Gestern haben wir mit einem Radlader und vielen tatkräftigen Mitarbeitern den Eingangsbereich des Parks vom Schnee befreit“, berichtet Christine Schütte, Pressesprecherin des Parks. „Aber wir sind nun an einem Punkt angelangt, an dem wir uns leider eingestehen müssen, dass wir gegen Windmühlen ankämpfen und selbst eine eingeschränkte Parköffnung am 29. März und auch an den Folgentagen nicht möglich sein wird. Es ist unser höchstes Anliegen, unseren Besuchern ein außergewöhnliches Erlebnis zu bieten, und dies können wir unter den gegebenen Umständen nicht gewährleisten.“ Der neue, voraussichtliche Eröffnungstermin für die Saison 2013 ist nun bei passender Witterung der 5. April. „Dies verschafft uns ein Minimum an zusätzlichen Tagen, die wir benötigen, um dem Wetter zu trotzen und um den Park in einem angemessenen Zustand präsentieren zu können“, erläutert Sievering. Nachwievor ist das gesamte Parkteam hoch motiviert und voller Vorfreude auf die Saison 2013.

„Dies kann uns auch das schlechte Wetter nicht verderben“, ergänzt Schütte. „Es tut uns aber sehr leid, dass unsere Besucher jetzt noch ein bisschen länger auf den Saisonstart warten müssen. So etwas hat es in 41 Jahren Parkgeschichte noch nicht gegeben.“ Der Freizeitpark möchte die erste Öffnungswoche aber nicht ersatzlos streichen, sondern den Besuchern Ausweichtermine anbieten. So wird der Park nun auch am 2., 3., 6. und 8. Mai seine Pforten öffnen. Auf der Website des Parks, FORTFUN.de, können sich die Besucher vorab über den Fortschritt der Saisonvorbereitungen sowie den aktuellen Öffnungszeitenkalender informieren. Seit nunmehr 41 Jahren gibt es das FORT FUN Abenteuerland. Anziehungspunkt für die Besucher sind nicht nur die außergewöhnlichen Fahrgeschäfte, die laufend und sehr intensiv nach höchsten Sicherheitsstandards geprüft werden.

Auch die Lage in den Bergen mitten im Herzen des Sauerlands mit seiner waldreichen Umgebung macht FORT FUN zu etwas Besonderem. Rund 200 Mitarbeiter sind in dem Park beschäftigt und sorgen sich um das Wohlergehen der Besucher. Das FORT FUN Abenteuerland ist ein Unternehmen der Compagnie des Alpes Gruppe, eine der weltweit führenden Gesellschaften der Familienunterhaltungsindustrie. Es ist die Adresse für Freizeitspaß im Sauerland.

Südwestfalen Nachrichten | Am Puls der Heimat.

Ihr Kommentar zum Thema

Ich akzeptiere