Verschiedenes

Infoabend Schlaganfall am 25.10. in Arnsberg

Arnsberg – Bluthochdruck, Diabetes, bestimmte Herzerkrankungen wie Vorhofflimmern oder Einengungen von Schlagadern im Halsbereich: Es gibt viele Ursachen für einen Schlaganfall. Mehr Betroffene könnten vor einem Schlaganfall bewahrt werden, wenn die Behandlung der wichtigsten Risikofaktoren für Schlaganfälle weiter verbessert werden könnte.

Jahr für Jahr erleiden rund 270.000 Menschen allein in Deutschland einen Schlaganfall. Rund 20 Prozent der Schlaganfall-Patienten sterben innerhalb von vier Wochen, über 37 Prozent innerhalb eines Jahres. Rund die Hälfte der überlebenden Schlaganfall-Patienten bleibt dauerhaft behindert und ist auf fremde Hilfe angewiesen. Fast eine Million Bundesbürger leiden an den Folgen dieser Erkrankung. Alarmierende Zahlen die deutlich machen, wie wichtig es ist, sich über die Volkskrankheit Schlaganfall und wie man sich dagegen schützen kann, zu informieren.

Umfassende Informationen rund um die Themen Vorbeugung, Risikofaktoren und Therapie bei Schlaganfall bietet das Klinikum Arnsberg im Vorfeld des Welt-Schlaganfalltages beim Arnsberger Infoabend Schlaganfall am 25.10.2016 ab 18 Uhr im Rittersaal. Die Referenten stehen im Anschluss für individuelle Fragen zur Verfügung. Der Eintritt ist frei. Weitere Infos unter: www.klinikum-arnsberg.de/termine

  • Termin: Dienstag, den 25. Oktober 2016, 18:00 bis ca. 20:00 Uhr
  • Ort: Rittersaal, Altes Rathaus, Alter Markt 19, 59821 Arnsberg

Textautor: Klinikum Arnsberg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"