Die klassische Suche nach einem Gebrauchtwagen sieht in etwa so aus: Man begibt sich von einem Händler zum nächsten, lässt sich die Fahrzeuge zeigen, die für einen infrage kommen, und vergleicht sie miteinander. Das ist gar nicht so einfach, schließlich gilt es, Dutzende von Parametern in Relation zu setzen. Zudem darf man auch sein Budget nicht außer Acht lassen und muss einschätzen, ob der Preis für ein Auto seinem Wert entspricht. Diese äußerst anspruchsvolle Aufgabe darf man gerne das Internet machen lassen.

Foto: MikesPhotos / pixabay.com

Die Online-Plattform AutoUncle übernimmt nicht nur die Recherche nach verfügbaren Gebrauchtwagen, sie schätzt auch ein, ob ihr Preis gut oder eher zu teuer ist. Will man sich also beispielsweise eine Liste anzeigen lassen, auf der gebrauchte Audi A5 mit Preisbewertungen aufgeführt sind, dann ist man bei AutoUncle genau richtig. Aber auch wenn man ein anderes Modell sucht, führt kaum ein Weg an der Seite vorbei.



Die Suche beginnt mit einer simplen Eingabemaske, in die man die wichtigsten Informationen eingeben kann. Dazu zählen etwa die Automarke und das Modell, die Art des Kraftstoffs und des Getriebes. Außerdem kann man die Spanne einstellen, in der sich das Alter, die gefahrenen Kilometer und der Preis des Fahrzeugs bewegen sollen. Darüber hinaus ist es möglich, einen Ort sowie einen Umkreis anzugeben, in dem die relevanten Autos angeboten werden. Hat man die Einschränkungen vorgenommen, dann erhält man eine übersichtliche Liste mit sämtlichen Angeboten.

Bei diesen fallen sofort farbige Anzeigen mit bis zu fünf Punkten auf. Das ist die besagte Preisbewertung, mit der AutoUncle den Gebrauchtwagenkauf so transparent wie möglich macht. Sind unter der Preisangabe fünf grüne Punkte zu sehen, dann hat das Auto einen Superpreis. Drei oder vier grüne Punkte markieren einen guten oder zumindest fairen Preis. Bei zwei gelben Punkten sollte man bereits skeptisch sein, da das Fahrzeug dann als etwas zu teuer eingeschätzt wird. Ein roter Punkt bedeutet schließlich, dass der Preis zu hoch ist. 

Für die Preisbewertung greift AutoUncle auf ein System zurück, für das Hunderttausende von Gebrauchtwagen analysiert werden. Bis zu 100 Faktoren werden dafür betrachtet, darunter etwa das Baujahr, der Kilometerstand und die Ausstattung. So reduziert ein höheres Alter den Verkaufspreis eines Gebrauchtwagens im Vergleich zu anderen Autos des gleichen Modells. Ebenso ist es etwa mit dem Fehlen einer Klimaanlage oder eines Einparksensors. Die Preisbewertung ermöglicht es also, auf einen Blick zu erkennen, ob man das passende Auto an der Angel hat oder doch lieber noch ein bisschen warten sollte.

Veröffentlicht von:

Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche gehört seit 2009 der Redaktion Südwestfalen-Nachrichten an. Sie schreibt als Journalistin über regionale Themen und besondere "Landmomente". Alexandra ist Mitglied im DPV (Deutscher Presse Verband - Verband für Journalisten e.V.). Sie ist über die Mailadresse der Redaktion erreichbar: redaktion@suedwestfalen-nachrichten.de

SüWeNa - Südwestfalen-Nachrichten | Am Puls der Heimat.

Artikel weiterempfehlen
  • gplus
  • pinterest

Ihr Kommentar zum Thema

Ich akzeptiere