Verschiedenes

Öko-nachhaltige Gebäude von Italien über Japan bis zum Rest der Welt

Die Welt befindet sich in einem Wandel der Zeit, doch leider ist dieser mehr schlecht als recht. Die klimatischen Veränderungen wirken sich negativ auf die Umwelt aus und Experten sehen seit einiger Zeit nichts Gutes voraus. Einfluss auf diesen Klimawandel haben die Menschen selbst verübt. Unzählige Wälder, die abgeholzt werden, ein extremer Ausstoß von giftigen Gasen in die Luft und starke Müllproduktion sind nur einige der Gründe, die uns ins heutige Desaster geführt haben.

Nun ist die Zeit gekommen, in der wir einiges wieder gutzumachen haben. Zahlreiche Länder haben darauf bereits reagiert und geben mit sensationell nachhaltigen und ökologischen Gebäuden ein gutes Vorbild ab. Öko-nachhaltiges Bauen ist eine Maßnahme, die großen Einfluss auf den Klimawandel nehmen kann. Daher setzen immer mehr Bauherren auf nachhaltige Bauweisen. Es gibt auf der ganzen Welt zahlreiche Gebäude, die mit Bedacht auf besondere ökologische Effizienz gebaut wurden, und von denen wir uns vieles abschauen können!

Dies sind die umweltfreundlichsten Gebäude der Welt

Woran ist ein nachhaltiges und umweltfreundliches Gebäude eigentlich auszumachen? Es gibt eine Reihe unterschiedlicher Faktoren, die zur Ökoeffizienz eines Gebäudes beitragen. Dazu zählen die folgenden:

  • Einsparung von Wasser
  • Einsparung von Heiz- und Kühlenergie
  • Nachhaltige Materialien
  • Erzeugung/ Nutzung erneuerbarer Energie
  • Integrierte Grünflächen

Es ist also gar nicht mal so schwer, einen nachhaltigen Bau umzusetzen, zumal schon eine nachhaltige Bauweise einen guten Beitrag zur Umwelt leisten kann. Besonders bemerkenswert sind jedoch Gebäude, die gleich mehrere dieser Faktoren umsetzen. Diese bezeichnen wir als umweltfreundlichste Gebäude der Welt und sie sind in der Tat auf allen Kontinenten verteilt. Ein paar von diesen möchten Ihnen vorstellen:

Das “Museum von Morgen” – Museu do Amanha in Rio de Janeiro

Das in Brasilien zu findende Museu do Amanha präsentiert Wissenschaft, Nachhaltigkeit und Innovation nicht nur durch seine Ausstellungen, sondern auch durch das Gebäude an sich. Es umfasst Grünflächen und nachhaltige Baumaterialien, spart durch die Verwendung des Wassers aus der anliegenden Bucht Wasser ein und nutzt dieses gleichzeitig dafür, die Innentemperatur zu regulieren. Darüber hinaus werden Photovoltaik-Solarpaneele verwendet, die so effizient eingesetzt werden, dass genug Energie für die gesamte Stromversorgung im Gebäude erzeugt wird.

Hauptsitz des Energiekonzerns Meridian Energy in Neuseeland

Als führender Energiekonzern Neuseelands hat das Unternehmen Meridian Energy mit seinem The Meditian Building in Wellington eine klare Ansage gemacht und ist ein großartiges Vorbild für den nachhaltigen Bau. Dieses Gebäude wurde so konzipiert, dass 60% weniger Energie und 70% weniger Wasser verbraucht werden als in vergleichbaren Gebäuden. Dafür sorgen Designmerkmale wie eine doppelwandige Fassade zur Isolierung, das Sammeln von Regenwasser, solare Warmwasserbereitung, wassersparende Sanitärarmaturen und eine effiziente Aufteilung der Innenausstattung.

Der hochmoderne Torres Argos in Bogota, Kolumbien

Kolumbien ist mittlerweile sehr bekannt für seine großartigen Wissenschaftsarbeiten und dem Einsatz modernster Technologien. Kein Wunder also, dass eines der umweltfreundlichsten Gebäude der Welt hier zu finden ist. Der Torre Argos ist der Unternehmenssitz von Bridgestone. Das Gebäude verwendet umweltfreundliche Technologien, die den Energieverbrauch senken und nachhaltige Klimatisierung ermöglichen. Es umfasst außerdem ein grünes Dach, auf dem Pflanzen gesät wurden, die wenig Energie und Wasser benötigen und die Photosynthese bestmöglich fördern.

Das eigene Haus sanieren

Nicht alle der Technologien, die von den umweltfreundlichsten Gebäuden der Welt eingesetzt werden, sind für den privaten Bauherren umsetzbar. Es gibt jedoch eine ganze Reihe an Möglichkeiten, wie auch Sie Ihr Haus nachhaltiger und umweltfreundlicher gestalten können. Setzen Sie zum Beispiel umweltfreundliche Heizgeräte ein, integrieren Sie Grünflächen, verwenden Sie nachhaltige Materialien beim Bau und achten Sie auf die Energieversorgung durch erneuerbare Quellen.

Viele bauliche Maßnahmen werden in Deutschland gefördert. Informieren Sie sich einfach mal bei Ihrer Bank oder Ihrem Rathaus, welche Förderungsprogramme gelten und für Sie infrage kommen würden. Gerade der Austausch zu erneuerbarer Energie im Haushalt wird weitestgehend unterstützt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"