Verlieben im Netz ist im Trend – für jeden etwas dabei

Heute lernen sich Paare nicht mehr im Supermarkt oder beim Speed-Dating der Kirchengemeinde kennen, sondern im Internet. Natürlich gibt es auch immer noch Ausnahmesituationen. Das Herz schlägt im Büro plötzlich höher weil der neue Kollege ganz besonders aufregend erscheint oder es gibt den sogenannten Magic-Moment im Fitnessstudio. Doch der Trend geht ganz klar zum Online-Dating und das aus gutem Grund!

Für jeden die passende Plattform

Wer glaubt, dass Online-Dating nur einer ganz gewissen Zielgruppe vorbehalten ist, der irrt sich gewaltig. Wer kein Fleisch ist, nutzt eine vegane Plattform, wer sehr gläubig ist, benutzt eine christliche Partnersuche für Singles in Deutschland. Genau hier liegt die große Besonderheit, verglichen mit dem, was im Alltag geboten wird.

Im Internet haben Menschen die Möglichkeit sich gezielt nach anderen umzuschauen, die eine bestimmte Ideologie verfolgen. Viele haben es schon mal erlebt, dass sie einen vermeintlich interessanten Menschen kennengelernt haben, draußen in der realen Welt. Nach einiger Zeit hat sich dann gezeigt, dass die Persönlichkeiten nicht zusammen passen.

Bild von athree23 von Pixabay

Um eine langfristig glückliche Beziehung führen zu können, ist das aber von hoher Wichtigkeit. Nur wenn die Chemie stimmt, kann es auch in der Partnerschaft funktionieren. Ein Veganer und eine Fleischesserin können natürlich eine glückliche Partnerschaft führen, doch wenn einem von beiden wichtig ist, dass das Gegenüber die eigene Lebensart mitführt, dann ist es besser einen Menschen zu treffen, der auch die gleichen Vorstellungen und Wünsche hat.

Nicht regional, sondern global

Rein theoretisch ist die Partnersuche im Netz nicht nur regional, sondern auch global möglich. Es gibt sogar spezielle Plattformen, wo Singles gezielt nach anderen Singles in fernen Ländern suchen können. Das ist aber eher die Seltenheit, doch die Bereitschaft für die große Liebe in eine andere Stadt zu ziehen, ist bei vielen Menschen vorhanden. Und warum eigentlich nicht? Wer heute in Hamburg wohnt und sich in eine Frau aus Lüdenscheid verliebt, kommt mit Bus und Bahn doch ganz schnell ans Ziel.

Und spätestens nach einer Weile, wenn wirklich alles in der neuen Beziehung passt, kann das Paar zusammenziehen, um gemeinsam den Alltag bestreiten zu können. In der realen Welt wären sich die beiden Menschen allerdings nie begegnet, denn um im Alltag in Hamburg auf eine Frau aus Lüdenscheid zu treffen, muss Verschiedenes passieren.

Das Internet bringt Menschen zusammen, die sonst nie zusammengekommen wären und genau darauf kommt es an.

Für Jung und Alt geeignet

Nicht nur junge Menschen verlieben sich per App oder per Web, auch ältere Menschen finden Gefallen daran, den Partner für den gemeinsamen Lebensabend eben nicht ein Leben lang zu vermissen, sondern ihn wirklich zu finden. Für jeden Typus Mensch gibt es heute die richtige Singlebörse, auch Senioren sind davon nicht ausgenommen.

Für die Zukunft der Menschen kann das bedeuten, dass auch jene Singles, die im Alltag viel zu schüchtern sind, endlich genug Möglichkeiten haben, einen passenden Partner kennenzulernen. Denn eine erste Nachricht zu schreiben ist weniger kompliziert als in der Hektik des Alltags auf die eigenen Flirtkünste zu setzen.

Veröffentlicht von:

Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche gehört seit 2009 der Redaktion Südwestfalen-Nachrichten an. Sie schreibt als Journalistin über regionale Themen und besondere "Landmomente". Alexandra ist Mitglied im DPV (Deutscher Presse Verband - Verband für Journalisten e.V.). Sie ist über die Mailadresse der Redaktion erreichbar: redaktion@suedwestfalen-nachrichten.de
Die mobile Version verlassen