Verschiedenes

S-Pedelecs – das sollten Sie vor dem Kauf beachten!

„Fahr auf den Radweg“! oder „Das ist eine Straße, kein Radweg“! Sprüche, die S-Pedelec Fahrer vermehrt zu Ohren bekommen. Doch laut Gesetz ist die Straße der richtige Ort für die bis zu 45 km/h schnellen Flitzer.

Mittlerweile satteln immer mehr Radler auf ein sogenanntes Speed Pedelec um. Alleine in Deutschland stieg der Verkauf im Jahr 2020 rasant an. Rund 2 Millionen Exemplare gingen über den Ladentresen.

Ganz günstig ist die Geschichte aber nicht, denn durchschnittlich zahlen Käufer 2300,- Euro für diese Art Elektrorad. Falls Sie mit dem Gedanken spielen, als nächster S-Pedelec Fahrer mit bis zu 45 km/h sattelfest über die Straßen zu pesen, gilt es einiges vor dem Kauf zu beachten.

Probefahrt? Unbedingt!

Der digitale Wandel animiert immer mehr Käufer dazu, ihren Einkauf im Internet zu tätigen. Oftmals eine feine Sache, doch beim S-Pedelec kann der Tritt nach hinten losgehen. Denn hier kann eine professionelle Beratung beim Fachhändler mit einer anschließenden Probefahrt, spätere Unzufriedenheit mit dem Zweirad vorbeugen.

Der Fachmann kann mit ihnen die optimale Wahl an Ausstattung, Rahmengröße, Zoll und Lenkereinstellung treffen. Anschließend schwingen Sie sich auf das Gefährt und drehen eine Proberunde. Falls Sie mit dem Antrieb und der Geschwindigkeit bisher nicht vertraut sind, sollten Sie es vorsichtig angehen lassen und sich Stück für Stück mit dem Rad vertraut machen.

Haben Sie ihre Wahl getroffen? In der Regel können Sie das S-Pedelec nach einer kurzen Wartezeit direkt mit nach Hause nehmen. Bestellen Sie das Rad hingegen im Internet, kommt zusätzlich zur Versandzeit noch das mühsame Zusammenbauen auf Sie zu.

Das ist ein Fahrrad und kein Mofa!

Vom Design und der Technik haben Sie recht! Doch bei einem S-Pedelec schaltet sich die Tretunterstützung erst bei einer Geschwindigkeit von 45 km/h ab und somit wären wir im Bereich der Führerscheinpflicht. Genau genommen mindestens der Klasse AM.

Somit fällt neben der vorgeschriebenen Helmpflicht auch eine Versicherung für S-Pedelecs an. Diese beinhaltet eine Haftpflichtversicherung mit entsprechenden Kennzeichen, welches seine Gültigkeit von März bis zum Februar des Folgejahres besitzt. Pro Jahr können Sie mit circa 50 Euro rechnen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"