Verschiedenes

Sechs von 10 Deutschen kaufen online wegen des guten Gefühls

68 % würden lieber online als in einem Ladengeschäft einkaufen

61% der Deutschen geben an, dass sie online bestellen, um sich dabei gut zu fühlen. Dies geht aus einer Studie von TrustDeals hervor. Fast drei von vier Deutschen (68%) sagen, dass sie lieber online bestellen, als ihren Artikel in einem physischen Geschäft zu kaufen.

SüWeNa Sponsorenpool:

Die internationale Coupon-Plattform hat eine Studie über Paketbestellungen und Retouren durchgeführt. Einen Abend lang durch den Lieblings-Webshop scrollen? Fast ein Viertel der Deutschen bestellt manchmal aus Langeweile. 12% bestellen gerne Dinge, von denen sie sicher sind, dass sie nicht alles behalten werden.

Haben Sie sich in den oben genannten Ergebnissen wiedererkannt? Leiden Sie unter einer Kaufsucht? Laut Carien Karsten, Psychotherapeutin und Spezialistin für Kaufsucht, ist dies nicht immer der Fall. „Aber das können Anzeichen sein. Man muss auf das Gefühl hinter dem Kauf schauen. Da geht es zum Beispiel oft um fehlende Liebe oder fehlende Reize. Dann trägt das Einkaufen tatsächlich dazu bei, dass man sich kurzzeitig wohlfühlt. Der Moment des Kaufs holt dich für eine Weile aus deinem schlechten Gefühl heraus.”

Rückgabe getragener Artikel

Ca. drei von vier Deutschen (68%) sagen, dass sie lieber online bestellen, als ihren Artikel in einem physischen Geschäft zu kaufen.
Bild von 3D Animation Production Company auf Pixabay

Fast jeder fünfte Deutsche (19%) gibt an, dass er schon einmal gebrauchte oder getragene Gegenstände zurückgegeben hat. Die mit Abstand größte Gruppe davon ist zwischen 18 und 24 Jahre alt. Auch kostenlose Rücksendungen spielen eine große Rolle in unserem Bestellverhalten. 47% bestellen nur bei Webshops, die kostenlose Rücksendungen anbieten. 27% geben an, dass sie eher mehr Artikel bestellen, wenn sie diese kostenlos zurückschicken können, zum Beispiel in mehreren Farben oder Größen.

Karsten sagt, dass Menschen mit einer Kaufsucht viele gekaufte Artikel nicht einmal tatsächlich nutzen oder tragen. Sie schicken sie aber auch nicht zurück. „Es geht wirklich um den Anreiz, den man gleich nach dem Kauf bekommt. Kaum ist der Artikel da, ist der Reiz schon wieder weg. Ich frage mich sogar, ob Shop-Addicts wirklich alle Pakete auspacken. Der Inhalt zählt viel weniger, weil der Kaufrausch schon da war.”

Deutsche sind mehr online als Niederländer

Die gleiche Umfrage wurde auch in den Niederlanden durchgeführt, und es zeigt sich: Die Deutschen bestellen häufiger und mehr online als die Niederländer. Während in Deutschland 28% sagen, dass sie alles online bestellen, tun dies in den Niederlanden nur 13%. Und auch der physische Einkauf wird in Deutschland immer unbeliebter. Fast sieben von zehn Deutschen geben an, dass sie Online-Einkäufe bevorzugen. In den Niederlanden ist das Verhältnis fast 50:50.

Alle Ergebnisse aus dieser Umfrage finden Sie hier.
__________________________________________________________________________

Informationen zur Umfrage

Die Studie basiert auf den Angaben von 800 deutschen und 600 niederländischen Befragten. Die Daten wurden im Januar 2023 erhoben.

Veröffentlicht von:

Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche gehört seit 2009 der Redaktion Südwestfalen-Nachrichten an. Sie schreibt als Journalistin über regionale Themen und besondere "Landmomente". Alexandra ist Mitglied im DPV (Deutscher Presse Verband - Verband für Journalisten e.V.). Sie ist über die Mailadresse der Redaktion erreichbar: redaktion@suedwestfalen-nachrichten.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an datenschutz@sor.de (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"