Verschiedenes

Tablets im Ladengeschäft optimal nutzen

Sowohl in der Gastronomie, als auch im stationären Einzelhandel wird vermehrt auf das Tablet als unterstützendes Element gesetzt. Im Einzelhandel kommen Tablets hauptsächlich als Ersatz für die Registrierkasse zum Einsatz.

Dabei sind die Funktionen recht vielfältig und unterscheiden sich je nach System und Software. Funktionen, die jedoch nahezu alle Tablet-Kassensysteme mitbringen ist die Verwaltung von Artikeln und Kunden, die Einstellung von Zahlarten, der Ausweis der Mehrwertsteuer und die Auswertung von Umsätzen. Über Zusatzgeräte wie Drucker lässt sich auch der Bon- bzw. Rechnungsdruck realisieren. Auch eine Kassenschublade kann in den meisten Fällen mit einem Tablet gekoppelt werden. Ob das Tablet über einen Halter an einem festen Kassenbereich oder als mobiler Point-of-Sale eingesetzt wird, hängt sowohl von den Ausstattungsmerkmalen des Ladengeschäfts, als auch von den Befindlichkeiten der Kundschaft ab. Eine große Auswahl geeigneter Tablethalter finden Händler und Gastronomen bei Skiltex.de.

Das Tablet zusammen mit dem Kunden nutzen

Im Einzelhandel können Tablets in einem Beratungsgespräch eingesetzt werden. Hier liefern sie dem Verkäufer Zusatzinformationen, um dem Kunden einen umfassenden Beratungsservice liefern zu können. Gibt es mehrere Filialen, kann der Verkäufer nach verfügbaren Artikeln oder auf das Gesamtsortiment schauen. Das spart Zeit und unnötige Rennerei zum zentralen PC-Standort. Ist eine Konfiguration von mehreren Artikeln zu einem Gesamtsystem notwendig, kann auch hier das Tablet einen entscheidenden Mehrwert liefern.

Die Tabletnutzung dem Kunden überlassen

Vor allem in der Gastronomie wird dazu übergegangen dem Kunden das Tablet an die Hand zu geben. Dies kann in Form der Speisekarte geschehen oder der gesamte Bestellprozess wird an den Gast ausgelagert. Damit lässt sich einiges an Zeit für die Aufnahme der Bestellung und die damit verbundenen Laufwege einsparen.

Damit lässt sich auch die in Sushi-Restaurants äußerst beliebte All-You-Can-Eat-Funktion realisieren. Dabei wird eine bestimmte Anzahl von Gerichten in mehreren Runden bestellt.

Das Personal muss also nur zum Servieren und Abräumen an den Platz kommen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"